Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 16
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
IG

Neue Funde aus Daeien und Moesien.

I. Potaissa T o r d a.

1. Die merkwürdigen Gegenstände, welche Herr Emerich Botar
in den letzten Jahren gesammelt hat, hat vor mir Prof. Jung- untersucht
und beschrieben; vergleiche dessen Bericht in diesem Hefte S. 7 f.
Neues habe ich bei ihm, ausser einem Ziegel mit dem Stempel (C. I.
L. III 865, 10) legiionis) XIII g(cminae) [Annei Sat]turnini e, der bis
jetzt nur in Karlsburg und Yeczel vorgekommen war, nicht gefunden.

Fig. 1.

Es wird aber nicht unnütz sein, von dem kleinen Relief des Asklepios
und der Hygieia, dessen Inschrift S. 8 publiciert worden ist, hier eine
Skizze zu geben (Fig. 1). Die Darstellung der beiden Götter ist sehr
roh und bietet nichts Ungewöhnliches, denn der Gegenstand, welchen
loading ...