Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 51
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0060
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
51

monde XXVI Paris 1873, 152 ) in der Nähe des einige Decennien vorher
heim Baue der neuen Strasse abgetragenen Denkmals eine griechische,
aber verstümmelte (malheureusement mntilee) Inschrift gesehen hat. Die
Vermuthung, dass dies die obige Inschrift gewesen sei, ist ebensowenig
schlechthin abzuweisen, wie die, dass die genannte lateinische mit jener
identisch sei, von der Driesch I 238 sagt: ,quadratus sectilis, caerulei
coloris, cui incisas fuisse sententias aliquot literis Latinis facile detege-
bamus. legi autem totae band amplius poterant, cum quia parte dimidiata
siü calce oblitae, ac reliquo parietis insertae' usf.

Philippopel 1. f. 50: ,ecclesia Sti Demetrii, in qua exigua haec
reperitur inscriptio'

A H rf Ü Y K AIM 0 Y T 0 Y P Q M1 ß,
etwa aus folgendem Znsammenhange gerissen : [ojeep r?(c uov SsoaoTwv

[toö §-/)][j.oü roö P(opL[a]t(o[v] (AJnMOY TOY PQMIQ N ?).

2—4. ,In altera capella' drei Inschriften, ,albo marmori insculptae
et parieti eins insertae' (mit Facsimilia f. 51):

a) mit doppelter Randleiste, rechts verstümmelt:

A TA 0 H TYXHl

KAT / / / / I 0 ¥ ¥A °N I C ¥ T 0 ¥ / / / / / TY)
TONYIONÜWAIWNA //////////

n e i e

So das Facsimile; der Copist hat im Text f. 50 Z. 1 mir ArAOHT////////,
Z. 2 Ende NICYTCY///TYI, 3 YIOMÜWKIWNA.

b) = CJG 2049 = Dumont-Homolle 576 (S. 340), in der Copie
von geraden Linien umzogen, also als unverstümmelt dargestellt:8)

////// es TYXH
///HO¥TO¥¥nATlKO¥TON
///NA$¥AHKEN APIEEIE

Z. 3 ist im Manuscript II ans E corrigiert worden. Der Copist des
Textes (f. 501) hat auf die links fehlenden Buchstaben gar keine Rück-

8) Vielleicht war die Inschrift auf zwei Blöcke vertheilt, deren einer mit den
Zeilen an fangen verloren gegangen ist. Ich bemerke übrigens in Ergänzung zur adnot.
crit. des CJG, dass bei Konstantinos (iy^eiptScov rcepi r/j? iitap^tas <J>tXi7tTC0D;tö),Euic

1819 S. 24) Z. 3 so abgeschrieben erscheint TQT.....NA^THKENAPIEEIE.

4*
loading ...