Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 103
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0112
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
103

IX. Tropaeuni Traiani (Adam-Klissi).

46—54. Gefunden in den Jahren 1891—1893 in den in geringer
Entfernung von Adam-Klissi gelegenen Ruinen, die, wie die Ausgrabungen
gelehrt haben, dem Municipium Tropaeum oder nach späterer Inschrift
(s. unten S. 109 n. 52) der civitas Tropaeensium zugehören. Bereits von
mir in Castrul tropaeum Traianum de Ja Adam-Klissi Bucuresci Bevista
pentru istorie si arch. vol. VII (1894) Buc. herausgegeben.

46. Gefunden am Hauptthor auf der Nordostseite der Lagerstadt,
für dasselbe als Baumaterial verwendet. Stück einer Platte aus
Kalkstein.

OLBIOPOLT
V T I A D Kranz
IOCLETIANI ET

II-ET-MAXIMIANI-NOBILISSIM

RVM NEVIVS PALMAS T1EÜTIMI AN Ys

Man erkennt etwa:

[Achüli?] OIbiopol[i]t[ano]

[pro sal\ut[e] ad[que incolumitate (?) hupp. Caess.]
\P\iocletiani et [Maximiani Augg. et Constant-] a. 293—304
ü et Maximiani nobüissim[orum CaesaA
5 tum Kevins Palmas Thcotimianus . .

Die Ergänzung von Z. 1 hat Prof. Mommsen zweifelnd vor-

gesehlagen.

47. Vor dein Thor, mehr im Innern gefunden, Altar aus Kalkstein
mit schlecht eingegrabener und sehr verwischter Inschrift.

IN-HON-D-D

SOllTNVICTO 2W hon(orem) d(omus) d(ivinae)
S A C R V M So\l]i Invicto

sacrum

Q-LVCILIVS Q- Lucüius

5 PP / / N VS • X 5 Pis[ci]nus (centurio)
LEG IITAL leef(ionis) I Ital(icae)

V • S • L • M • v(otum) s(olvit) I(ibens) m(erito).

48. 49. Verwendet als Baumaterial an einem grossen Gebäude,
das sich gegenüber dem Thore befindet, in welches die Hauptstrasse
mündet. Br. 2*33, h. 1. Darauf rechts mit grösserer Sorgfalt eingegraben
die Inschrift n. 48, links n. 49. Jetzt im Museum zu Bukarest.
loading ...