Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 170
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0183
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
170

Antike Inschriften aus Bulgarien.

(Fortsetzung, sieh Band XV S. 91 ff. 204 ff.)

1. Ina Friedhof bei dem Dorfe Glava am Fluss Isker, das an
der alten Strasse von Serdica (Sofia) nach Oesens lie£'t. H. 1T5, br. 1,
d. 0-33: Inschriftfeld h. 0*62, br. 0-80; Buchstabenhöhe 0'06—0-07.

Rose

TVVIATOPOVITR
Rand

ANSI SRI STL^G / TITO
BITERLEETREPSDMT
TP VAL TZ ITA QVI ET VI
5 TALIS VETETFLORENTI
VS FILIVS M IL ET VITALE
FILMIL TZITA PATEI
P O S V I T LA VRE NTilo
/ ILIOSVOCARISSI/ / /

Tu viator, \q\ui transis, r[e]st(a), hy[e] tit\ulum\ obiter, le(ge) et
rep(ete?) ,s(it) diis) m{anibus) taiis) tierra) [l(evis)]'.f Val(erius) Tzita, qui
et Vitalis, vet(eranus) et Florentius filius mil(es) et Vitalis fil(ius) mil(cs).
Tzita patelr] posuit Laurentio [f]ilio suo earissim\o\

2. Gefunden in einer römischen Ruine südlich vom Dorf Bregare
am linken Ufer des Iskerfliisses an der Strasse Serdica-Oescns; jetzt
an einem Hofthor. H. T92, br. 0-9, d. 0-31; Inscliriftfläehe Ii. 0-995,
br. 0-50; BnchstabengTösse 0'05. Weniger genau in dieser Zeitschrift
XIV S. 146 n. 12.

LBAL/////I
PAPII/ / / / /DO
NIC / / / / / IT
ANNI////I
5 L- BAEBIVS CLE
M E SIVNIOR
F R AT iL R LENE
MERENTIPO
SVITßHS'ESAa
Gefass, aus dem nach beiden Seiten Epheuranken hinaufgehen.
loading ...