Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 183
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0196
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
183

Für Z. 6 ist eine Abschrift von Cicliorius verwertet. Zum Schluss
von Z. 3 scheint der Stein beschädigt.

d. m. C. Iulius Firmus, vixit annis XXX .... (Name unsicher)
maier et Ulp(ia) Warcia c[o]iux et Marcia soror et Ingenua p(ecunia) s(ua).

32. Marmorplatte mit der Darstellung des thrakischen Reiters.
Gefunden in den Ruinen südlich vom Dorf Kromolin, jetzt in diesem
Dorfe in einem Privathaus. [Nach freundlicher Mittheilung von Director
Dobrusky, der auch eine Photographie geschickt hatte, ist die Platte
jetzt zu Sofia im Museum.] Oben etwas gerundet, br. 0*31, h. 0'325
[0-30 Dobrusky!.

Undeutliche Spuren einer fast
verwischten Inschrift

Stehende Reiter mit Hund

Figur flatternder Chlamys einen Eber

auf nach rechts angreifend
schreitendem Pferde

HERCV^ANVS-ACTOR-FljGEMELLI-VO
T VM SQJ^^

Herculanus actor Fl(avi) Gemelli votum soj'ri f.

33. Gefunden bei der Hauptthür einer mittelalterlichen Kirche in
der Burgruine südöstlich vom Dorf Kromolin: jetzt als Stufe in der
Dorfschule. [Neuerdings nach Sofia ins Museum gebracht.1 Platte O20
dick, rechts und unten gehrochen. Die unbearbeitete Fläche oben ist
0*875 hoch, der erhaltene Theil der Inschriftfläche 0*43; Puchstaben-
höhe Z. 1 6*1 cm, in Z. 3 -P3 cm, in Z. 4 5 cm.

' L<PETRON

I D V S S E V A

AC O IVG / /

A\A L E N TI N A

5 TVRNlNo
v •"■

L. Petron[ius ?Cand\idus sev(ivo?) . . . a cpiug[e] . . . a Valentina . . .
[Sa]turnino ....

31. Gefunden in den römischen Ruinen nordöstlich vom Dorf
Yrbovka, Kreis Trnovo, Bezirk Paskalevci; jetzt in der Nähe in
Koth liegend. Stele 0*96 breit, 0*38 dick, oben giebelförmig zugeschnitten
und bis zur Spitze 1*59 hoch. Nach der Copie von Kanitz CIL III 6149.

Archäologisch-epigraphische Mittheilungen XVII, 2. Jg
loading ...