Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 196
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0209
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
196

Fuss ----

„ Fuss
Fuss f

PP W I 2 TO Y\ r'Hpwi Sroo . .

MOYKIAN K Mooxtav[rj . . .

62. Gefunden in einer römischen Ruine östlich vom Dorf
Kovacovica, Bezirk Popovo, jetzt eingemauert im Dorf Popovo. Aus
Kalkstein, breit 0*518, hoch 0-26.

I O N Y S L B)ionys[i
XXX ß »te. aww.l XXX

roh abgemeisselt

Am unteren Ende des »Steines sind etwa 18 Buchstaben weg-

gemeisselt.

63. Dorf Hjusendze (Hüssendze), Kreis und Bezirk Razgrad,

gefunden in alten Ruinen südlieh vom Dorfe.

ANTONINIANA f
VNACVM SV
IS- -V- S •

legijonis) [I Ital(icae)] Antoniniana[e] una cum suis
v(otum) s(ohit).

64. Gefunden 1893 bei den vom Bezirksschulinspector Jawaschofl
geleiteten Ausgrabungen, anscheinend eines Castells, östlich von Razgrad.
Kalkstein, oben, links und unten beschädigt, hoch 1*15, breit 0*62, dick
0*615. Hier nach Mittheilung von Jawaschoff.

x ^ 05

u N I O I C
v T a n O P I c
1 I CTCDN O C
5 J)NG a YT0Ü
ITHGAYTOY
NAIKIAPGI

0 Y Z G P G I
AYP@ei0OY

10 I II A Z IILOD

YKTjGAYTODN

1 A A H NAN G. ® T

TXAiperapc

p T ™ A Q5
loading ...