Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 213
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0226
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
213

108. Kutlovica, Stück einer Ära.

DEAN

PROS A^i
OVINI7

cosov

In Z. 3 ist wohl der Name von C. Ovinius Tertullus zu erkennen,
dessen Statthalterschaft von Moesia inferior in den Jahren 200 und 201
hauptsächlich aus seinem inschriftlich erhaltenen Schreiben an die
Tyraner (CIL III 781), ferner aus Münzen und Stellen des Corpus iuris,
aus den Meilensteinen diese Zeitschrift VIII S. 21). 30 = CIL Ilf 7003.
7604 und der griechischen Inschrift mit der Liste eines Collegiums
aus Tomi (diese Zeitschrift XI S. 41 f.) bekannt ist: sieh Liebenau!
Legaten S. 284.

Deana\e reg(inae)] pro sa[lnte C.\ Ovini [Tevtulli\ co(n s(ularis) . . .

Das OV zum Schluss könnte zum Namen eines Freigelassenen
des Statthalters gehört haben.

109. Kutlovica. Unter einer Statue1, von der der untere Theil
erhalten ist. Breite 0*24. In der l>asis von unten ein Loch, wühl zur
Befestigung der Statue.

DIANAE-REGINAE

110. Ebenda.

Biaiiac re]gin(a)e et [Apot\lini .... Oh dann etwa pr[o solide]

s(ua) et . . . folgte ?

III. Ebenda, allseits, ausser rechts, gebrechen. Hoch links 0-30..
rechts 0-2ö7 breit 0*25.

CVMSVIS
V S L M

cum suis v(otuni) s(olvit) l(ibens) m(crito).
loading ...