Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 216
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0229
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
210

116. Altimir. Bezirk Ujahovo; hoch 1-45, br. 0*30 und 0'25.

VALER•
A N T O N I
NVSSPEC
LEG-I-ITAL
5 S E V E R I A
N A E •

VL-S-

Vcäer(ius) Antoninus spec(ulator) legiionis) I Ital(icae) Severianae
r(otuni) J(ibcns) s(olvit).

117. Banja bei Dupnica, Kreis Kiistendil.

Die Ähnlichkeit der von derselben Cohorte und an derselben Stelle
ungefähr zu gleicher Zeit gesetzten beiden Inschriften (CIL III 7411,
die ich auch gesehen habe, und der folgenden n. 118) bestätigt, dass
in Z. 2 hätte RVFINO stehen sollen.

.... devota numi]ni eins s[ub L. Frosio?] Bufm[o\ legiato)
A[ug(ustorum)] pr(o) pr(aetore) curan[te] UJp(io) Mario praef(ecto)
coli (ortis) eiusd(em).

118. Von der nach meiner Copie in dieser Zeitschrift XV S. 95
n. 16 herausgegebenen Inschrift von Musibeg, Bezirk Radomir, gebe
ich hier eine neue Copie.

M ////// SEVER

////////'rori

AVO / CoHIIIVC
5 I I I I I I I I I II I I I
DEVOl AN VA.. II
E I V S •SVB-LP/
SIRVFINOIi S
AVGG•PR•PR
10 CVRAAGENTE
TFERE NNIO NIC
PRA= FCoHEIVSD

RVFINI LEGÄ^
PRPR-CVRAN K
VLP-MARIO-PRAEF
COH-EIVSD

5

C A E /
loading ...