Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 219
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0232
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
219

iYXHI

aTAIIKEHP

UPI

IEPrNOlLOEOI ? n i 1
>i cayp k eae i no v II O
5 ) y e t ine ii a ist E VIAN
£ IL a t p o e x a t e c k ya
yiepteeaytoy " w n
V 4> WsK eto vrv IAN
ioeoi

10 EYTY XWC

122. Darstellung des sogenannten thrakischen Reiters auf einem
kleinen Marmor täfeichen, breit 0*16, lioeli 0-17, dick 0*02; gefunden
in Sofia.

Unter dem nach rechts sehreitenden Pferd des Reiters

Dieses und das folgende (n. 123) neue Exemplar scheint die von
meinem Bruder und mir in der Beschreibung von 77 Exemplaren des
thrakischen Reiters, die wir im Sbornik ('Sofia 1892) veröffentlichten,
ausgesprochene Meinung zu bestätigen, dass Apollo dargestellt sei.

123. Marmortäfelchen mit der Darstellung des ,thrakischen Reiters',
hoch 0-24, breit 0-21. dick O03. Gefunden 1892 in der Ortschaft

j0

e. b.
loading ...