Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Seite: 225
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0238
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
c

22:,

Ob die Sparen in Z. 5 nach N O etwas bedeuten, ist unsicher.

imp(eratore) Caes(are) divi Trai(cmi) Parth(ici) ßilio),
divi Ner(vae) nep(ote) Trai(ano) Hadri(ano)
Aug{ust6) pont(ifice) maxiimo), tr(ibunicia) pot(estate) XXIII,
co(n)s(üte) III, p(atre) p(atriae) et imp(ertttore) T(itd) Ael(io)

Caes(are) Antoni-
5 no Trakanh Iladr(iani) Aug(usti) fiilio), divi Trai{<ini)

Parth(ici) nep(ote), divi Xer(vae) pronep(ote), tr(ibunicia) pot{estate)f
n(umerns) burgiariorum) et vercdarioirum) Daciae inf(erioris) s>dj
T(ito) Ft(avio) Constante proc(ureitore) Augmsti).

2. Sandsteinplatte, gleichfalls 0'80 hoch, 2 0 breit.

IMP-CAES-TITO AELIO HABIANO
ANTONINO AVG PIO TRIB POTES III COS III
CASTRANBVRGlVEREDQVODANGVSTE
TENDERET DVPLICATO VALLI PEDE ET IN
5 POSITIS TVRRIBVS AMPLIAVIT
PER AQVILAM FIDVM PROC AVG

imp(eratore) Caes(are) Tito Actio Hadriano

Antonino Aug(usto) Vio trib{unicia) potes(tate) III co(n)s(ule) III
castra n(umerus) burgiariorum) et vered(ariorum), quod angurte
tenderet, duplicato vatli pede et in-
5 pos'dis turribus ampliamt

per Aquüam Fidum proc\ urcdorcm \ Aug\ usti).

Inschrift 1 fällt nach Z. 1—6 in die Zeit Kaiser Hadrians, nach-
dem dieser am 27. Februar (Leben des Pius c. 4) 188 den Antoninas
Pias adoptiert und zum Mitregenten gemacht hatte, und ist meines
Wissens die erste Inschrift, die Pius als Mitregenten nennt. Damals hat
also der numerus burgariorum et veredariorum von Dacia inferior, der
unter dem Commando des Procarators dieser Provinz T. Flavias Oonstans
stand, das Lager gebaut. Dass die Bezeichnung des Baues selbst aus-
gelassen ist, ist bei Militärbauten gewöhnlich, so in der Bauinschrift
des Lagers von Carnuntum CIL III S 11194—1119(3. Etwa zwei Jahre
darauf, im Jahre 140, hat dann derselbe Numerus dieses Lager, weil
es zu eng war, nach der Inschrift 2 erweitert, wobei das Maass des
W alles verdoppelt wurde und Thtirme zugefügt wurden. In der That
haben die Grabungen die Spuren des älteren Lagers blossgelegt.

Auffallend ist in der ersten Inschrift die Abkürzungsweise in
Trai(ano), Hadri(ano), veredario(rum).
loading ...