Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 18.1895

Seite: 23
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1895/0029
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
\xzr.rArpi %s(l)|it xivoo (= xsCvou). Er bezeichnete demnach das
von ihm gefertigte Gefäss als sein Eigenthum. Vgl. Kretschmer,
Vaseninsehr. p. 141.

25. Museum. Fragment der Aussenseite einer rfg. Schale. Man sieht
den Helm eines Kriegers nach rechts und davor einen Theil eines
Schildes. Dazwischen aufgemalt

l E Afpos

26. Museum. Fragment einer panathenäischen Amphora. Links Reste
vom Himation der Athene, der Saum des Gewandes ist weiss,
rechts ein Stück der Säule. Dazwischen xiovtjSov geschrieben

... 0IEFOHIE

Triest 27. Das von Hartwig 1. c. p. 348 dem Brygos zugewiesene
obscöne Fragment befindet sich nicht in der Sammlung Fontana,
sondern als n. 525 im Museo civico unter Verschluss.

Prag, den 30. Deeember 1894.

LUDWIG POLLAK
loading ...