Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 18.1895

Seite: 101
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1895/0107
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
101

Von dem Instrumentum sind die Stempel der Thonlampen bereits
S. 90 aufgeführt, es erübrigt noch :

0-23 hohes, O'll breites, 0-03 dickes Fragment eines Ziegelsteines
mit folgendem vertieftem Stempel:

(CIL III 3124,8; S. 10183,3; vgl. V 8110,97).

Wie es scheint stammt ans Tstrien folgende Inschrift:

CIL V 721 Platte aus rothlieh gestreiftem Marmor, 0-36 breit,
hoch und dick. Sehr schöne Buchstaben des ersten Jahrhunderts.

Z. 1 am Ende scheint JS zu stehen, also X. Die ganze Inschrift
ist danach vielleicht so zu ergänzen: signum] Mi[nervae cum] aede
[tnarmorea] M. Trosiu[s 31. ? f.] Magnus [s(ua) p(ecunia) flecit).

Über die Herkunft der beschriebenen Antiken fügen wir aus den
uns zu Gebote stehenden Quellen einige Bemerkungen hinzu.

Über den Bestand der Sammlung im Jahre 1772 sind wir durch
das Reisewerk7) und ein von W. Kubitschek aufgefundenes Tagebuch8)
des Naturforschers Abbate Alberto Fortis unterrichtet. Dieser war
am 1. Juni jenes Jahres in Zara Gast des Arztes Dr. Antonio
Danieli. Unter den Sculpturen, welche die Wohnung seines Gast-
freundes schmückten, hebt er ,quattro statue colossali di marmo sdlino1
hervor, die dieser auf eigene Kosten aus den Ruinen des benachbarten
Aenona (jetzt Nona) habe herbeibringen lassen : sicher unsere Kolossal-
statuen Nr. 1—4. Ferner berichtet er von mehreren im Hofe (,dans la
basse-cour' i eingemauerten Inschriftsteinen aus verschiedenen Gegenden
Dalmatiens, wovon er im Reisewerke nur die wichtigsten CIL III 2908
[8]9) und die drei griechischen Grabstelen (oben S. 99 f.), die er für
Bruchstücke von Psephismata hält, besonders erwähnt. Von ersterer

7) Viaggio in Dalmazia. Venezia vol. I p. 16 seg.

s) Diese Zeitschrift XIII S. 181 — 186. Das Original haben wir jüngst nochmals
verglichen.

9j Die Ziffern in eckigen Klammem beziehen sich auf die fortlaufenden Nnmmern
unserer Beschreibung.

'I vLP/PRCN

[C(ai)} Iuli Africani

A E DE \
M-T RO S K

M. A G N V S
loading ...