Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 18.1895

Seite: 116
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1895/0122
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
116

28. Bei dein Dorfe Bajasli, Bezirk Kazanlyk, in einem alten
Friedhof, genannt Mezzar-Koru.

A OAEMOY
KAÜOPEOC
ZEAEKAA WC
KAI AMC MIT KC
5 AIsEETtEEM)
A¥TO¥ETHA
AHM ffiMKXA
PIN

AoXt]? Moo-
xowuopeoc

y.ou a[iejjL7tT(ö?
avsaiYjaev e-
atnoö aojX-
XVjv [WjfJ/^ x«-
ptv.

29. Im Dorfe Karaorman bei Cirpan. Säule, deren Durchschnitt
eine Ellipse bildet, hoch 1-65, Buchstabenhöhe 0*04 bis 0-06.

A Y P

Aup(fjX'.o:J

MOY

Moo-

K I A

xioc-

NO E



AINE

A'lvs-

OEEK

6q 07,-

YTE

OTS-

YEK

ö[<j K- .

E A

sX-

AHN

Xvjv-

OEK

6;? x-

EH

e >j

EYN

aov-

ÖIÖE

[P]t[0]C

AYTO

aoro-

AO

[ö] .;. . .

8—11 KsXXtjvg? vielleicht Ethnikon von dem nicht selten vor-
kommenden Ortsnamen KsXXpd oder KeXXrj.

30. Im Dorfe Turkmisli bei Cirpan, Bezirk Stara Zagora, im
Hause des Ivan Petrow eingemauert. Kalkstein, hoch 0-85, breit 0-40.
[Hier mit Benutzung eines Abklatsches.]
loading ...