Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 18.1895

Seite: 220
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1895/0230
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
220

jetzt etwa 2'20 m hoch, breit 0*65 m, dick 0*27 m. Die Rückseite ist
wenig geglättet. Die Inschriftfläche beginnt 0-775 m und endet 1-27 m
vom oberen Ende; unter derselben ist eine bis etwa 1*80 m geglättete,
dann rauhe Fläche, die auf der Photographic fehlt.

Ueber der Inschriftfläche ist in einer den oberen Rahmen durch-
brechenden Nische die Gestalt des Verstorbenen fast rund gearbeitet.
Er trägt Paenula, Stiefel, Dolch und »Schwert.

Buf(us) Lucüius M. f. Cam(iUa) Aug(usta) mil. leg. X.V Apol.,
ann{prum) XXI, stip(endiorum) IUI, h(ic) s(itus) e(st). M. Lucüius
f(rater) po(suit).
loading ...