Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 19.1896

Seite: 49
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1896/0059
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
49

(Fig. 6 und 7). Drei der Inschriften konnten noch theilweise entziffert
werden, und sie ergaben Übereinstimmend, dass man es liier nicht mit
Grabstelen, sondern mit Weihinschriften an 'Ap7j<; zu thun hat.

Fig. 5. Zekeria-Küi, Felswand mit Reliefs.

Fig. 6. Zekeria-Küi, Reliefs mit
Ares-Darst.ellung.

ArchUologisch-epigrapliischL' Mittlicihuigou XIX, 1. 4
loading ...