Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 19.1896

Seite: 98
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1896/0108
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
08

46. Marmorplatte hoch 0*75 m, breit 0-43 m, dick 0-10 m. Gefunden
zu Constantza; in Privatbesitz.

Kästchen Spiegel

nach links

gelagerter r t .

* ■ Knabe Mann _ zw®1

auf einem 1UU, Jünglinge

Klappstuhl na^ Tisch, von dem nach links,
nach rechts rechts ^er m Untere,
sitzende ^ er~ der Mitte kleinere in
Frau hobener gichtbar ist, mit schreitender
hechten Gegeiist:hlden Stellung
(darunter eine
Patera)

ABAEKA X T O E es E Q K P A T O Y es
THNETHAHXZ QNK AI $PENÖNß
E KTQNIAIßNKA T E E K E O Y A E E N

Reiter nach rechts sprengend, mit einem
Wurfspiess in der erhobenen Rechten;
vor ihm ein Altar, hinter dem ein Baum hervorwächst,
neben demselben ein Hund und eine Schlange

E AYTÖ K AITHEYNBIQZfi E I M H
Z H E AEH AMHNU.TQ E IT APE MOI
X AIP En A P O A I T A

'Aßäoxavto; Smxpottoo rijv onfjXTjv Cwv xaE (ppövwv
ex iwv ISuov xaceaxeooaasv iaoircS xaE vq auvßtü)
Zcoa'lfjLTj CTjaäoY] äfiTjvjrcö)? roxp1 s;j.ot. ^atps JtapoSlta.

* 47. Platte aus Kalkstein in zwei Theile zerschnitten, hoch 0*49 m,
breit 0-50, dick 0-22. Gefunden in Constantza, jetzt im Museum zu
Bukarest.

OY IEN OS AAAA
CTOETYMB^YnO
TOAETEOAM MAI CI

TT AT PIAITIONOAY NAS
IQETTATEP KAIXA1PE
GYrATPASINAS (j)0C?
NE P Ol-pQiA^I MgjNjf
loading ...