Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 19.1896

Seite: 107
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1896/0117
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
107

u auf der einen Seite

ilEPT L-NC YPIIaNAYToKPATo)
TWSE.N oYS E BAST MAPAßl
YloYToYAYToKPAToPoSSEj
NlkilS K AIAIMI0YÜA4)
5 I.viToYEYNIA KoEAYT
ON_o_M A_T/

ujjilp twv xopbov aötG%pato[p(i>v.....'Av-

t«)Ve[i]v5u Scßao-wv "Apaß:[y.wv.....

u'.oü xoö aötoxßdteopoc Si["'.;j.io'J ....
vt[xr"k xai ocUovioo S;a[|j.ov-?(;.....

5 [xai] toö aüv7:a[vT]o; aötö[v oüxoo ....
övöp.aio; [Tcüjia'lov?

6 auf der anderen Seite von verschiedenen Händen

0 Y K ^ I IST o c fcE T HI . . co Kow[t]o« "Qottjv . .

BEITP ALIEnAPIAoEEK/ ... Betrpcb« üdptSoc ex

K A I T P A Mi A T E ¥ E / B . . . xsd Tpapjtatt&c ß

K A 1 r Y NN A E .......xal p|Lvaofapxo[<

^---UUL^—' .. -rjpap-

p.a-£Ü:]

Auf der Vorderseite sind in Z. 1 und 2 Septimius Severus und
Caracalla zu verstellen, Z. 3 Greta. — Auf die Erwähnung des kaiser-
lichen Hauses scheint die des nomen Botnamun gefolgt zu sein. —
Auf der Rückseite sind zuerst Z. 1. 2 eingegraben, später nach etwas
grösserem Zwischenraum und mit grösseren Lettern Z. 3. 4. schliesslich
mit noch grösseren Lettern Z. 5.

*61. Kleine Basis aus Marmor. Gefunden in Mangalia; jetzt im
Museum zu Bukarest.

. 0: -Jj ö.yjM'i.?.
Iov6ottt Byy.yj:
loading ...