Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 20.1897

Seite: 159
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1897/0167
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
151»

I Moritanorum 1) (in den J. 80. 84. 85. 98), I Montanorum 2) (im J. 85 ).
Davon sind die beiden I Alpinorum, die I Lusitanorum. sowie eine der
1 Montanorum ausgeschlossen, weil sie bereits im J. 114 in Pannoma
inferior standen; an die I Sispanorum wird deshalb nicht zu denken
sein, weil dieselbe in allen Diplomen nach dem ,1. 00 fehlt, und wahr-
scheinlich in den Bürgerkriegen 69/70 nach Germanien gekommen ist.
Es bleibt also nur die eine cohors I Montanorum übrig. Die coli. IBospo-
ranorum ist bis jetzt nur im cappadocischen Exercitus bezeugt (Arrian
Iwca&c aus dem J. 135); zwei Inschriften ihrer Präfecten weisen sie
ebendemselben zu: Archaeol. Zeitung XXXVII 1879 S. 136 n. 269 und
bull, de corresp. hellen. XVII 1893 p. 35: noch in der Xot. Dignit.
ürientis 38, 29 erscheint sie dort und zwar mit dem Zusatz miliaria.
Wahrscheinlich ist sie auch gemeint in der verstümmelten Inschrift aus
Salonae 0 III S 8778.

Für Ergänzung von Zeile 2 zu miüiaria eq. kommen von sonst in
Pannonien bezeugten Cohorten in Betracht: I Britannica co c. Ii. eq.
(in den J. 80. 84. 85. 105 ), I Britton um co (im J. 85")', / Batavorwm
oo p. f. (im J. 98), II Batavorwm co (im J. 98) [die cok. I Act. sagittar. co eq.
und die I TJlp. Pannonior. co eq. fallen, als erst von Hadrian bez. Trajan
errichtet, von vornherein fort]. Die II Batacor. cc wird ausgeschlossen,
weil sie auf dem Kriegermonument von Adamklissi erwähnt wird. Von
den drei übrigbleibenden habe ich mich für die I Britannica entschieden,
weil deren Namen den Baum am Besten füllt.

In Zeile l.\ werden noch zwei Cohorten zu ergänzen sein; beispiels-
weise sind die beiden im zweiten Jahrhundert in Pannonia superior
dauernd bezeugten II Alpinorum und V Caüaecorum eingesetzt.

Die Zahl der Cohorten wird also ebensoviel wie die der Alae
betragen haben, nämlich fünf, was zu dem im zweiten Jahrhundert
bezeugten Verhältnis beider Truppengattungen zu einander etwa stimmt.

Über den Statthalter L. Minicius L. f. Gal. Xatalis vgl. oben S. 19."

E. K.

Die neuerdings bekannt gewordenen Diplome vermehren wiederum
die Zahl der auf die Provinz Pannonia superior bezüglichen, die im
J. 1873 zur Zeit der vollständigen Sammlung in Band III des CIL nur
2 umfasste. das vom J. 138 (n. XXXVI = III S a. LP aus Tooth-
Vasnnv und vom ,1. 154 (n. XXXIX =S n. LXV) aus Eskö. Seitdem
sind außer kleineren Stücken (Hl S n. LIV. BIX. LXXX) nicht weniger
als 6 hinzugekommen, das eben abgedruckte aus Raab vom J. 116, das
früher angeführte aus Raab vom J. 133 (III S n. XLVI1). eins aus Aszar
vom .1. 148 (III >S n. LX) und die drei aus Brigetio, das jetzt publicierte,
vielleicht gleichfalls dem .]. L33 angehörige und die beiden in Band
loading ...