Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 20.1897

Seite: 246
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1897/0254
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
246

Bis jetzt war unter den militärischen Chargen die Bezeichnung
als candi(datus) d{omini) n(ostri) nur durch eine Inschrift aus Aquincum
(C III 3503), also aus der Legio II adiutrix bekannt. Auf die Frage
nach der Bedeutung derselben gehe ich hier nicht ein; die Übrigen
Erwähnungen von candidati unter den Soldaten hat Mommsen in der
Ephem. epigr. IV p. 532 Note 2 zusammengestellt.

E.

BÜKMANN.
loading ...