Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn: Register — 1902

Seite: f
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1902register/0006
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Verlag von Alfred Holder, k. u. k. Hof- und Universitäts - Buchhändler in Wien,

L, Rothenthurmstrasse 13.

Sonderschriften des österreichischen archäologischen Instituts in Wien:

Band I:

K.leinasiatisclie IV1ünzen.

Von Dr. P. Imhoof-Blumer.

Bd. I: Mit 9 brillant ausgeführten Lichtdrucktafeln.

Preis: K 42.— — M. 36.—.

Der >"ame dos berühmten Xuinismatikers und die Fülle Avissenscliaftlich wertvollsten Materials, die er

wie in allen seinen Veröffentlichungen auch hier bietet und in grundlegender Genauigkeit erläutert, machen

eine ausführlichere Empfehlung überflüssig.

Band. II:

AUA. PA CIS AVGV 8 T A IC.

Von Eugen Petersen.

jVT.it Zeichnu-iigen. von George Tiiemaun.
3 Lichtdrucktafeln in besonderem Bande und 60 Abbildungen im Texte.
Preis gebunden: K 28.— = M. 24.—.
2£5r Ein ausführlicher illustrierter Prospect steht auf Wunsch kostenlos zu Diensten.

Jahreshefte des österreichischen archäologischen Instituts in Wien.

Herausgegeben von der Direction.
Band I: 1. Heft mit 3 Lichtdrucktafeln und 63 Textfiguren, 2. Heft mit 4 Lichtdrucktafeln und 31 Textfiguren.
Band II: 1. Heft mit 113 Textfiguren, 2. Heft mit 8 Lichtdrucktafeln und 66 Textfiguren.

Band III: 1. Heft mit 2 Lichtdrucktafeln und 63 Textfiguren, 2. Heft mit 4 Lichtdrucktafeln und 69 Textfignren.
Band IV: 1. Heft mit 4 Lichtdrucktafeln und 180 Textfiguren, 2. Heft mit 3 Lichtdrucktafeln und 71 Textfiguren.
Band V: 1. Heft mit 2 Lichtdrucktafeln und 54 Textfiguren.

Preis eines Bandes (2 Hefte) im Umfange von 40 Druckbogen 4°: K 18.— = M. 15.—.

TITVLI ASIAE MI1YORIS

CONLECTI ET EÜITI AVSPICIIS CAESAREAE ACADEMIAE LITTERARVM YINDOBONENSIS

yOLVMEN I: TITVLI LYCIAE L1NGYA LYCIA CONSCRIPT!"

ENARRAVIT ERTfESTVS KALINKA

TABVLAM AD HENRICI KIEPERT EXEMPLVM EEDACTAM ADIECIT KVDOLPVS HEBERDEY

Preis gebunden: K 40.50 = M. 40.—.

Dieses Werk hat eine doppelte Bedeutung. Einmal als die erste vollständige, auf sorgfältiger Untersuchung der
Originale und Benützung aller literarischen und sonstigen Hilfsmittel aufgebaute Sammlung der in lykischer
Schrift und Sprache verfassten Inschriften. Zum anderen als Anfang und Probe einer grossen Sammlung,
welche die antiken und mittelalterlichen Inschriften Kleinasiens vom Anfange an bis zur Zerstörung von Con-

stantinopel zu umfassen bestimmt ist.

Homerische Waffen.

Archäologische Untersuchungen

von Wolfgang Reichel.

Zweite, völlig umgearbeitete und bedeutend erweiterte Auflage.
jVT.it 93 AbbilcLuxigexL.
Preis: K 8.— • M. 7.—.

Vorliegende Schrift, in der die Denkmäler des mykenischen Culturkreises als Ausgangspunkt der Homererklärung
nachgewiesen und zum erstenmale folgerichtig ausgenutzt werden, fand bereits bei ihrem ersten Erscheinen in
ihren grundlegenden Ergebnissen allgemeine Anerkennung, so dass sich binnen kurzem die iNothwendigkeit
einer Neuauflage ergab. Es war dem Verfasser nicht gegönnt, an diese die letzte Hand anzulegen, doch fand
sich nach seinem vorzeitigen Tode im December v. J. das Manuscript in allem Wesentlichen ausgearbeitet vor,
so dass es nur geringer Nachhilfe von Freundeshand bedurfte, um es druckfertig zu stellen. Das Werk erscheint
nunmehr in allen Theilen völlig umgearbeitet und durch ein neues Capitel über homerische Streitwagen berei-
chert. Der Text ist nahezu auf den doppelten Umfang angewachsen und mit 92 Abbildungen geschmückt.
Zusammenfassende Randverweise sowie ein ausführliches Stellenregister erhöhen die praktische Verwendbarkeit

auch für den Unterricht.

Verlag von Alfred Holder, k. u. k. Hof- und Universitäts-Buchhändler in Wien,

L, Rothenthurmstrasse 13.
loading ...