Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn: Register — 1902

Seite: XII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1902register/0018
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XII

Seite

5. Datierung' nach Consuln............... 169

G. Datierung' nach Herrscherjahren............ 170

7. Intlictionen..................... 170

8. Aera der Erschaffung der Welt............ 170

9. Monate, Tage u. a................... 170

G. Münzen, Masse und Gewichte............... 170

H. Abkürzungen, Monogramme, Tachygraphisches und Cursives,

Interpunktions- und Steinmetzzeichen u. a....... 171

I. Künstler......................... 172

K.Gedichte......................... 173

1. Grabepigramme................... 173

2. Votivepigramme................... 174

3. Auf Bauwerken................... 174

4. Auf Ziegel (Schulvers)................ 174

L. Grammatisches, Orthographisches und Epigraphisches .... 174

1. Lautlehre...................... 174

a) Vocale..................... 174

b) Konsonanten.................. 170

2. Flexionslehre.................... 176

a) Declination................... 176

b) Conjugation................... 177

3. Sonstiges......... ............. 177

4. Steinmetzfehler................... 177

5. Bemerkenswerte Buchstabenformen.......... 178

6. Seltenere Ligaturen................. 178

M. Sonstige bemerkenswerte Wörter und Wendungen..... 178

IV. Verzeichnis der Abbildungen, Karten und Pläne ........ 184

1. Im Text....................... 184

2. Ausser dem Text.................. 187

NB. Von S. 111 an ist die Numerierung der Abheilungen nach der hier gegebenen richtig zu stellen. ,
loading ...