Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn: Register — 1902

Seite: 31
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1902register/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
II. Sachregister.

vagö-szöllö II 78 vgl. III 159 VII 225
Taf. III

Fugger Herkunft des —'sehen Amazonen-

sarkophages XIX 142 ff.
Fulcinianus s. Catinius
L. Funisulanus Vettonianus Statthalter von

Pannonien XX 11
Furtwängler über das Denkmal von Adam-

klissi XIX 193
Fussangel vierzinkig Bronze IV 58
Füzitö (Gebiet von Brigetio) römische

Denkmäler I 159
Fullonica angebliche — in Pola I 43
Fussbekleidung Wandel der — in den

Werken der griechischen Kunst V 13

G

Gabala Cultbild von — VIII 628

Gabel mit stilisirter Klaue Bronze in Ve-
glia XIX 161

Gaea hei Geburt des Dionysos Sarkophag
(Tersatto) V 167

Galatz römischer Wall bei — 1X226

Gallien römische Zollverwaltung in —
XIX 134 ff.

Gallipoii Votivrelief an den Nymphen Her-
mes und Pan (Sammlung Millosicz) I 4
Taf. I

Gans Knabe mit — Gruppe 112 XV 178;
Vase II21 n.22; Mädchen mit — Vasen:
II 141 n.179; II 145 d.220

Ganymedes Raub des — Statuen: aus Mar-
mor in Tersatto V160; aus Bronze
(Wien, Sammlung Trau) III 188 n. 1121
. Sarkopliagrelief in Budapest II 165
XIII 53 Abb.

Garstang (England) römischer Schildbuckel
Bronze (j.London, Britisches Museum)

um

Gastmahl Belief in Torda XVII 20, 10
Terracottarelief aus Pergamos (Samm-
lung Millosicz) 120

Gefässe aus Bronze: (Wien, Sammlung
Trau) IV 53 f. 76; X165; XIX174. 179;
henkelloses mit Darstellung von Ring-
und Faustkämpfern ausConstantinopel
und andere von gleicher Form IV218
Taf. VIII; mit Opferscenen (Deutsch-
Altenburg, Sammlung Hollitzer aus
Brigetio) XIV 40 Abb.; in Form eines
verzogenen Gewichtes (Aquileja) I56|
Glas (Wien, Sammlung Trau) IV 76;
XI65; (Ossero)XIXl74; (Parenzo)XIX
180; Urne (Salzburg) V ] 82 (Wels) VI 961
Thon: X78; (Ossero) XIX 171; X146
kolossales X63.155. 165; X74. 93.181.
192; X79; (Veglia) XIX 161; (Wien,
Sammlung Liechtenstein) VI 66; in
Gestalt von Thieren und Köpfen (Wien,
München und Salzburg) III 133 V1881
Urnen: (Ossero) XIX171; (Parenzo)

XV50; (Salzburg) V182; bem. etr. mit
Inschrift (Wien, Sammlung Liechten-
stein) VI 66 | s.Vasen
Gefangener kniender — Bronze (Wien,
Sammlung Trau aus Belgrad) III 185,
63

Geier auf Vase II 21

Geissei, Blitzstrahl und Aehren, Attri-
bute des Juppiter Heliopolitanus XIV
115

Gelage mit Tanz und Spiel Fries am

Heroon von Gjölbaschi VI 202
Gellius N. A.l, 24: XVII 229f.
Gemälde s. Malerei

Gemina Bedeutung des Legionsbeinamens

— XV 191

Gemmen aus Aquileja in der Sammlung
Gregorutti in Triest 139; Erwerbun-
gen des Wiener Hofmuseums III 137f.;
des Museums in Essegg III 156; aus
Bosnien IV 186; dalmatinische 1X82
Abb.; in Ossero IV 77; der Rollett-
schen Sammlung (Schriftgemmen) X
123 ff. | Abraxasgemmen: (Klau-
senburg) III 122 n.2. 3; (Rollett'sche
Sammlung) X 127; gnostische —
des Casseler Museums XIII126; —
mit der Inschrift euXoyia ;caxi (= eüo-
[S]ta jcaxEt ?) XIV 10 n. 3; Jaspis mit
SirAVHI (= Silvani?) (Bukarest) XIV
11 n.6

Typen: Gott Abraxas mit Hahnen-
kopf, Schlangenfüssen, Geissei und
Schild X 127 n. 30—33; Abundantia
mit Füllhorn und Ruder X 125 n. 13,

— Sol und Fortuna ebenda 18; Jup-
piters Adler ebenda 18; Amor im
Lauf mit Fackel ebenda 12; Anubis
ebenda 128 n. 41; Apollo, die Lyra
spielend ebenda 126 n.23; Athleten-
kopf Carneol IV 77; Chneph (Schlange
mit strahlendem Löwenhaupt) X 127
n.34 XV 204; Diana Carneol (Sissek)
XIII 23 Abb.; Diomedes (?) X 128
n.43, — mit Palladium III 138; Dios-
kuren (Spalato) IX 84; Eber IV
186; Faun IV186; zwei Hände, in-
einandergelegt, darüber ein Mohn-
stengel und zwei Kornähren X 126
n. 26; Harpokrates an einer Säule
lehnend, mit Palmzweig und Frucht
ebenda 128 n. 38, — auf Lotosblume
sitzend ebenda 39, — sitzend, unter-
halb ein laufender Löwe ebenda 40;
Hekate V74; Helios auf Viergespann
Carneol III 124; Herakleskopf, bärtig
IV 77; Hesperide (?) eine um einen
Baum sich ringelnde Schlange aus
Schale tränkend Carneol IV 77; Her-
mes mit Dionysosknaben VIII 229;
Juppiter tonans, thronend X 126
n.20; Jupiter Serapis X124n.8 und
loading ...