Architectura: Zeitschrift für Geschichte und Aesthetik der Baukunst — 1.1933 [ISSN 2365-4775]

Seite: 95
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architectura1933/0113
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Abb. 3. Regensburg. Minoriten-
kirche (Grundriß nach King,
The Study-Book II, 99).

eckes Ao Bo Co Do Eo Fo = 40 allgemeine = 37,3 Regens-
burger Fuß. Die Lote von Bo, D und Eo auf B F ergeben
B', D' und E'; B' E' ist die äußere Gesamtbreite, D' D
die Firsthöhe und B C die innere MS-Höhe des Lang-
hauses. — Senkrechte durch die Schnittpunkte F Bo X
B E und F C X B Eo (= G und G') ergeben die lichte
MS-Breite; ein Kreis um 0 durch deren Fußpunkte II
und H' schneidet auf A C unterhalb Bo Punkt J, auf A E
unterhalb Eo Punkt J'; ihre Verbindungslinie ergibt
auf Bo B' und Eo E' Punkt K und K'. KB' = K' E'
ist die Seitenschiff- und Arkadenspitzenhöhe. Die Ver-
bindungslinie G G' schneidet auf dem Kreis Punkt L und
L', deren Lote auf B F in Punkt M und M fußen. Die
Verbindungslinie der Schnittpunkte BEXAC und FC
X AE (= N und N') ergeben auf diesen Loten über M
und M' Punkt P und P'. Trägt man von M und M aus
die Strecke M P einwärts ab, so erhält man Punkt Q
und Q', in denen Senkrechte zu B F errichtet werden.
Die Verbindungslinie der Schnittpunkte BD X CF und
F D X E B (= R und R') ergibt auf den Senkrechten in
H und H' Punkt S und S'; diese mit K und K' verbunden
zeigen den Verlauf der Seitenschiffpultdächer. Die

Mauerstärken sind B'M = M'E' und QH = H'Q'; die
lichte Seitenschiffbreite ist M Q = Q' M'. M P ist die
Arkadenansatzhöhe, in Höhe von S und S' Hegt der
Unterrand der Obergadenfenster; Co D Do gibt die Mittel-
schiffdachform wieder. — Als Grundriß gesehen ist bei
bereits erklärter Breitenteilung der Kirche O' D' die
Fassaden- bzw. Triumphbogenmauerstärke, D'T die halbe
lichte, 0 T die halbe Gesamtlänge des Langhauses. —
Zur Kontrolle gebe ich die wichtigsten Maße der Kon-
struktion und die Abweichung meiner Messung davon
an: MS-Breite: 8,78 m, Abweichung: + 0,09 m; MS-
Höhe: 20,06 m, Abweichung: + 0,28 m; SS-Breite:
5,00 m, Abweichung: —0,06 m; SS-Höhe: 8,78 m, Ab-
weichung: 0,01 m; äußere Gesamtbreite: 23,34 m, Ab-
weichung: 0,06 m.

Man wird annehmen dürfen, daß diese Plan-
konstruktion von einem Nicht-Regensburger
entworfen wurde, da ihr im Ausgangs- wie im
Grundmaß eine ganze Zahl des allgemeinen
Fußmaßes zugrunde liegt, während nur letz-

1*1055-51730 in riETERt1: ^
IM RKEH5BURGER ktfGH-

l<|30

BflüKOMSTRÜKTION

DER nihORITEMKIRCHE
Z(J REGENSBURG.

95
loading ...