Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 1.1885

Seite: f
DOI Heft: 10.11588/diglit.24111.4
DOI Seite: 10.11588/diglit.24111#0006
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1885/0006
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Die erste Lieferung ift foeben erfchienen und liegt in allen Buchhandlungen zur Anficht auf.

VERLAG VON J. ENGELHORN IN STUTTGART.

-<ss>-« -

Architektonische Rundschau

SKIZZENBLATTER

P

AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN

VON

Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle

ARCHITEKTEN.

-*-i- 1. Jahrgang 1885. -i—

Monatlich eine Lieferung gam Preife von Mark 1. 50.

Prospect.

s ist eine jedem Architekten bekannte Thatsache, dass bei uns in Deutschland kein
architektonisches Sammelwerk existirt, welches aus der grossen Zahl der zeitgenössischen
Werke eine nennenswerthe Menge von Studienmaterial, das ganz allein für den Archi-
tekten bestimmt wäre, zur Darstellung brächte und das namentlich durch wohlfeilen
Preis geeignet wäre, eine ganz allgemeine Verbreitung zu erlangen. — Manches erscheint
da und dort in Zeitschriften, in Bau- und Baugewerks-Zeitungen, die jedoch vorwiegend anderen
Zwecken dienen und daher nur vereinzelte Abbildungen von Hochbauten liefern können.

Hierdurch veranlalst, haben wir uns entschlossen, unter obigem Titel ein periodisch erscheinendes
Organ zu gründen, welches die Aufgabe erfüllen Toll, dem Architekten in reichster Mannigfaltigkeit,
ssotter und künstlerischer Darstellung und namentlich auch zu sehr wohlfeilem Preise Darstellungen
von Bauten und Bautheilen aller Art, sowohl der Gegenwart, als auch aus früheren Kunstepochen,
ohne Bevorzugung einer besonderen Stilrichtung, zu bieten. Damit soll ein inslruktives und vielfach
verwendbares Material geschaffen werden, das einen umfasfenden Ueberblick über die gesammte bau-
künstlerische Produktion ermöglicht und worin der ausführende Architekt für seine Entwürfe An-
regung, der Studirende ein wichtiges und unentbehrliches Belehrungsmaterial findet.

Der Inhalt der architektonischen Rundschau soll sich in sorgfältigster Auswahl und unter steter
Berücksichtigung des praktischen Bedürfnisses erstrecken auf

Kirchliche Bauten, Schlöffer, Rathhäuf er und andere öffentliche
Bauten, ßädtifche Wohn- und Gefch äftsh ä ufer, Villen, Gartenhäuf er
und fonßige Gartenarchitektur, Monumente, Brunnen, Veßibide,
Portale und andere Bautheile etc. etc.

Wenn wir diesem umfassenden Programm entsprechend keinen Zweig der Architektur unberück-
sichtigt lassen werden, so glauben wir doch dem Interesse unserer Abonnenten am besten zu dienen,
wenn wir unser Augenmerk vornehmlich darauf richten, Privatbauten, wie sie dem schaffenden
Architekten am häufigsten Vorkommen, in möglich!! zahlreichen und guten Beispielen zur Dar-
stellung zu bringen.

Wir sind überzeugt, dass ein solches Organ, das in handlicher und übersichtlicher Form einen
Sammelpunkt der bisher zerstreuten Publikation des architektonischen Schaffens zu bilden bestimmt
ist, der regen und allgemeinen Theilnahme der Architektenwelt sicher sein darf, zumal es uns gelungen
ist, tonangebende Meister als Mitarbeiter zu gewinnen.

1

Die Redaktion.

Die Verlagshandlung.

Alle Poftämter nehmen Beftellungen an.
loading ...