Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 2.1886

Seite: ad
DOI Heft: 10.11588/diglit.24110.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.24110#0062
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1886/0062
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
-'L* nI* nL« n!/» r~l^ nL* nL* nL*» «sL* nI* ■vL» *s!^* *J/» nI*


Insertionspreis 30 Pf.

pro

4 gespaltene Petit-Zeile.

ANZEIGER

zur

„Architektonischen Rundschau“.

Inserate beliebe man an die
Expedition der Architektonischen
Rundschau (J. Engelhorn) in
Stuttgart zu senden.

i»»iaiiiJiiuinroufrim m 1 m m 111 miinniixixmi 1 1 nutui»xax»riiu»nuMm,»iinmumim mm


✓Jn. ✓Js. ^[n. »^sT

^[S. ✓j\» ^Jsi *4S* ‘4N* ‘"'P* •Z]'» . V|\> .

)(^X» ‘T* *^P* ✓JN* ✓p. . »•'J'« ", ✓JST' VjN .✓J'C“' “ ✓Jn. ✓jN. ^p. ✓JN. ✓JN. ppr

Schriften-Vorlagen

für Techniker aller Fächer

von Hagen,

Baurath a. D., Bitter etc.

Fünfte verbesserte Auflage.

Zwei Hefte. Preis ä Heft 1 Mk. 20 Pf.

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen und vom Unter-
zeichneten Verleger.

Harburg a.d. Elbe. Gustav Elkan, Verlagsbuchhandlung.

Oerlctgsanftalt bes 23ayr. ©etDerbemufeums (<£. Scfyrag) trt Hürrtberg.

lutttft itu6 (Bewerbe.

BeitrdRiff

31U ^örberung beutfcper KunfG3nkuftrie

herausgegeben com

P<tt)rif(fjett ßetoerlmmtfcum ju ütwritßerg,

rebtgirt cort Dr. 3. Stoctbauer.

XIX. galirgang.

1885.

preis bes ga^ert 3al;rgangs, beflet;enb aus \2 retcp iffuftrirten
peftert in Umfdjlag mit artiftifd?en Beilagen trt Stidj, poljfdjnttt,
^arbertbrucf, ©onbrncf u. f. ». rtebft 2<\ Hummern ;2iliftl)eifnngen bes
g3at>r. (Setcerßcntitfennts, mf. 20.

„Hunft unb ©etcerbe", unbeftcitfen bte großfc rtttb ßcbcufenbffc
3eüfd)vtft pettlfdifiutbs auf fiuttfigercerßCicßetu bießiefc, errang ftd? burd;
ben gebiegenen 3rttjalt ctele ftaatlid;en (Empfehlungen, Ifusfteffnngs«
aus3etchnnngen, fotcte bte Anerkennung ber gefammten preffe. Allen
©etcerbemufeen, ©etcerbe» unb 3rtbuftrie»Oereinen, Kunft», 3nkuftt''e'
unb ©etcerbe«SdjuIen, ertblid? allen ^reunben ber Kunfttnbuftrie fei
btes ^enfrttforgan bes ^tunftgemerßes tcarm empfohlen.

Zn bejtehen burdj affe gSuißhanbfMngen unb birect con ber Oerlags»
anffalt bes Sayr. ©eroerbemufeums (<£. Sdjrag), Nürnberg.

3—^ J-Sl 300 <*Urc*1 Originalität der Formen und die Reichhal-

tigkeit der Schriften ausgezeichnete Monogramme, die
sich als Vorlagen für ARCHITEKTEN etc. vorzüglich eignen.
Von IVTHTTTir Erschienen im Verlag von
EMIL FRANKE. Jj, U JÜ ORELL FUESSLI&CO. in ZÜRICH.
Von demselben — Preis 2 Mark.

Verf. ersch. im gleichen Verlage:

Nene Initialen, * *5i£efte
Nene MtTorlapn

M. 50 Pf.

MONOGRAMM.

4 Hefte
ä 1 M. 60 Pf.

Vorrüthitj

in allen liuchhandlungen.

■ Architektonische Rundschau.

| SKIZZENBLÄTTER

| aus allen Gebieten der Baukunst.

P Herausgegeben von r

LUDWIG EISENLOHR und CARLWEIGLE. '
Z I. Jahrgang. — 1885.

In Pappmappe M. 18. -— In Originalband gebdn. M« 22.—

7ms Einbanddecke dazu apart ä M. 2. 50. ' -

Zu beziehen durch jede Buchhandlung wie auch gegen Einsendung des
Betrages von der Verlagsbuchhandlung J. Engelhorn in Stuttgart.

Soeben tff crfdjicnen: 9999^9999^

5>ie

itten iicr guten (Befellfiliitft.

fin glatgeßer

für bas <£eßctt in ttttb außer beut Jsaufe.

Don ITJlninc CDalwt.
mit 31Iuftrationen coit Jl. Va u <j ö it tu m c r.
preis elegant gcbnnbcit ITT. 5.50. TlTit ©olbfdjnitt ITT. 6. —
•«■•Urrlag itvn J. engrllfurn in Sf uff gart. <gf>
Porrätig in affen Buibbanöluitgen.

Engelhorn s Allgemeine Romanbibliofhek.

Preis pro Band HO Pf.; elegant gebunden 73 Ff.

Isuejlß

^er g>feinßrud).

Do» (i3rurgee Plftu'f.

2tus 6em Sraruiftfcpen. 2 BänOe.

<£in Homan pon patfettber IGaljr^eit, mit ergretfenben Konfliften unb präd?tigen,
tuarmblüttgen IHenfdjen; ein Xneiftermerf poetifdjer (Sejfaltungsfräft.

^elene gunß.

Don pauf Xiniiatt.

(Eine feltfctme, pödjjt anmutige (Sefc^icpte, 3U melier bem geijfreidjen Derfaffer
eine tpm oom ^er3og oon d o b u r g = (5 o tp a er3äl)lte rätfelpafte Begebentjeit ben
Stoff geliefert i]at. ZDa^r^ett unb Did?tung gefdjidt oerfnüpfeub, t^at £inbau bie
ge^eimnispollen, fragmentarifdjen Vorgänge 3U einem abgerunbeten fdjriftfieHerifcfyen
ÖPerfe gejialtet. ~

1 a r u i a.

oon Bref Ijatfi;.

21 uö 6em tenglifd?en.

ITlaruja ifl: ein Homan aus jener tnunberbaren falifornifdjen (Sefellfd^aft, bie
Hret partes eigentliche Domäne ift. Die dharaftere finb erftaunlidj fdjarf ge3eidj-
net, bie ^anblung ift fpannenb, bie döfung überrafdjenb unb fympathifd?. Hilber ge-
fellfd?aftlid?er dlegans unb feenpafter prad?t medjfeln mit Had?tbilbern uon grauen-
bafter Kühnheit.

^ogiafifien.

3(uö bem iHnörtfd;en.

Das 2luffehen, meines ber Homan fdjon bei feinem <Erfd?einen in ber
„dentury" heroorrief, ifi ein berechtigtes, benn er jlro^t pon einem gefunben Healis-
mus, er gibt giige unb Hilber oon amerifanifd)em Ceben unb dharafter, toie mir fie
feit Sealsfielb-pojlel nidjt mepr gefeiten paben. ds ifi ein feefer (Sriff ins uolle
tHenfcpenleben pinein, ein öilb aus bem Dollen, unb boep ifi ber reiepe Stoff mit
einer mapren IHeifterfdjaft beperrfd?p unb bie ^einpeit ber Heobadjtung metteifert mit
ber brajlifcpen Kraft ber ©ejialtungsgabe. (tTCaga3in f. b. £itteratur b.3n= u.Kuslbs.)


r x a u e 11 e.

Don X. IfalGnr.
fKuö bem Sr«ri.5Öfffd?en.

^aleuys Iiebenstüürbiges dalent 3eigt fidj in biefer finnigen unb poetifd^en
Scpöpfung in uollem ©Ian3e. dtmas Hnmutigeres als bie fein cifeüerte Scpilberung
ber riiprenben ^reunbfd?aft zweier parifer Stra^enfinber, auf meltper fidj ber Homan
aufbaut, ift mopl lange niept mepr gefdjrkben tuorben.

BäitltE:

per ^iffe ^itm Jeöm. — ^ütlxemtßat.

Don Ufruff IPiHtrankt.

Unmiberjfeplid? füplt fiep; ber Cefer oon biefen burd? feine Seelenmaterei aus*
ge3eicpneten Sdjöpfungen gefeffelt, in toelcpen fid? IDilbranbt oon neuem als
oollenbeter Hooelltjf 3eigt, roäprenb 3ugleid? ber Iebenbig gefiiprte, pointierte Dialog
an ben poepbegabten Dramatifer erinnert.

pie §ß‘itfioiteu bes poRfor

oon Oalcra.

2(uö bem 0pantfd?en.

(Eine Krt fpanifepen ^aujl roollte 3uan Dalera in ber (Sejlalt bes gelben biefes
Homans 3eicpnen. 3ebenfalls erfepeinen uns in bem fein unb feparf ausgefüprten
Seelettgemälbe, bas er oor uns entrollt, fo oiele göge als allgemein gültig für bas
fpanifd?e IDefen in ber (Segemoart, bajj man ben Jauftino fafi mit bemfelben Hecpte
ben Homan bes peutigen Spaniens nennen fönnte, toie man fepon ben ^aujl bas
Crau erfpiel ber Deutfd?en genannt pat.

|tt fein gefponneu.

Don x. Jfarirun.

2t us Sem 9t n $ l\ f <tj e u. — 2 3 ä n 5 e.

®tne ßxfrpttttßrnöß ®ragbbiß ans bem täglirpen Äßben.

Dürd? feinen Healismus reipt fid? ber Derfaffer als ber jitngfie unb bejle an
bie lange Heipe oon dr3äplertt, bie mit Defoe beginnt unb bis 3U tDilFie dollins
reiept; fein tiefes ©efüpl unb bie bis ins du^elne burcpgefüprte dparafterifierung
flellen ipn neben DicFens, toäprenb bie gefd?icfte Sd?ür3ung bes Knotens oon neuem
betoeift, baR er auep ausgefproepene, ipm allein eigene Dor3Üge befigt. (Ktpenäum).

i f f.

Don Hlcxanker Kirffank.

2tus Sem KoncegiWeu.

_ Sittlid?er (Ernjl, ein tiefes ©emüt unb grünblid?fte HTenfcpenfenntnis offenbaren
fid? in biefem ergreifenben Homan, ber 3um Hejlen gepört, toas ber norbifepe
Ditpter gefepaffen pat.

lorluna.

Don Hfrxankrr Ktrffank.

2(us bem Uonregtfd?en.

Die ^fortfegung oon „©ift".

■g^erCaa oon ^ngoCpovn in gitnffgctrf.

-^

lt e r=cp rn ant e nt e

ait$ affen Stilen

in ptfiortfeper Einordnung.

ZTach ©rtgtnalaufnahmert con

3of. Sm-m, £v. ^ifdibad), 2t. (Snautl), €. hcvbtle, ®.Ilad)d,
2t. ©rtwein, 21.2vdnj>atfi>t 2t- @<f)itl/ üal. tEcmtj) u. 2t.
303 SLrtfeln-

§n efeg. cSeinwaitbiitappe cA 27.50., in Tappmappc 25. —

IAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA,

Derlag oon 3. dngelporn in Stuttgart.

Xeritlidtr Uatßelier für Hlnttcr.

Bnmtiäig JBricfe fißer die flfTeße des lindes oon der ©eßurt Bis jut Jlcift

boti

Dr. ^aitt ^tictiteßer,

©anitatSrat unb Strs't be§ „^Ijgtetntftfien 5öetetn§" ju SBerltu.

Jhirifr untßrarbrifrfr ttnk ttrrntElirfBltuflaör.

TTIit t tEitelfupfer unb 2^ E;ol3fd;nttten im Ccrte.
prrta in XEtmcartb gEburtbEtt M. 4. 50.


1 Wf ?|

Druck von Gebrüder Kröner in Stuttgart.
loading ...