Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 2.1886

Seite: bb
DOI Heft: 10.11588/diglit.24110.12
DOI Seite: 10.11588/diglit.24110#0110
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1886/0110
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Tafel 63. Konkurrenz-Projekt zur St. Benno-Kirche für 1 des Grundstücks, während im II. Stockwerk und im Dach-
München von Professor L. Romeis daselbst. | geschoss eine besondere Wohnung nebst einem grossen Maler-

a Esszimmer.
b Salon.
c Billardzimmer.
d Anrichte.
e Aufzug.
f Kloset.

a Schlafzimmer
des Herrn und
der Frau.
b Schlafzimmer
der Töchter.
c Toilette.
d Schlafzimmer.
e Treppe zur II.

Etage.
f Terrasse.

Parterre.

I. Stock.

0 1 2 3 ? J

—i

io jfeier

Villa in Auteuil bei Paris;
aufgenommen von Architekt Paul Bouvier.

Tafel 64. Doppelvilla in Berlin; erbaut von Kayser
und v. Grossheim, Architekten daselbst.

I. Stock.



Doppelvilla in Berlin; erbaut von Kayser und
v. Grossheim, Architekten daselbst.

Atelier als eventuell besonders vermiethbarer Theil ver-
bleibt. _

Grundriss vom Erdgeschoss.

Gartendekoration an einer Strassenecke in Düsseldorf;
entworfen von Architekt Bruno Schmitz in Berlin.

Das neue Konzert- und Vereinshaus in Stettin;
entworfen und ausgeführt von dem Architekten Franz Schwechten in Berlin.

Am Kurfürstendamm, derjenigen Hauptstrasse im West-
stadttheile von Berlin, welche in gerader Linie bis zum Grune-
wald führt, wurde diese Doppelvilla in den Jahren 1883—1884
erbaut, innen wie aussen in herrschaftlicher Ausstattung durch-
geführt.

Jede der Villen enthält im Kellergeschoss, Erdgeschoss
und I. Stockwerk die eigentliche Wohnung für den Besitzer

Nachtrag und Berichtigung.

Zu dem auf Tafel 50 (Lieferung 7) veröffentlichten Konzert-
und Vereinshaus in Stettin, entworfen und ausgeführt von dem
Architekten Franz Schwechten in Berlin (nicht Friedrich
Schwechten, wie es dort irrthümlich heisst), geben wir hier noch
den Parterre-Grundriss, welcher im vorigen Heft aus Raum-
mangel wegbleiben musste.

UNIVERS1TÄTS

BIBLIOTHEK

HEIDELBERG
loading ...