Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 4.1888

Seite: o
DOI Heft: 10.11588/diglit.24108.7
DOI Seite: 10.11588/diglit.24108#0036
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1888/0036
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Architektonifche Rundfchau

SKIZZENBLÄTTER

AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN

VON

Ludwig- Eisenlohr und Carl Weigle

ARCHITEKTEN IN STUTTGART.

-*~i- 4. Jahrgang 1SSS. •••-♦-

4. Heft.

Monatlich eine Lieferung zum Preise von Marie 1. 50.

Inhalt.

Tafel 25. Wohnhaus Sieskind in Berlin; erbaut von
Cremer und Wolffenstein, Architekten daselbst. Mittelbau
der Fassade an der Behrenstrasse. (Siehe auch Lieferung 3,
Tafel 22.)

Tafel 26. St. Johanniskirche zu Gera, R. j. L.; erbaut
von Hartei und Lipsius, Architekten in Leipzig.

Ausschreibung einer allgemeinen Konkurrenz beschlossen. Da
ferner, trotz den Vorstellungen des Herrn Theyer, kein Archi-
tekt der Jury beigezogen wurde, sah sich derselbe veranlasst,
seinen Entwurf ausser Konkurrenz zu stellen.

Tafel 30. Villa in Kleinburg bei Breslau; erbaut von
Architekt W. Rheni US in Breslau.

1. Wohnzimmer.

2. Dame.

3. Herr.

4. Vorzimmer.

5. Flur mit Oberlicht.

s.

(i. Gesellschaftszimmer.

7. Esszimmer.

8. Küche.

9. Speisekammer.

10. Wintergarten.

. o.5 o ~ i 5 i ~Z b ■( » •) (ojfeter

Grundriss des Erdgeschosses der Villa in Kleinburg bei Breslau;
erbaut von Architekt W. Rhenius in Breslau.

Die Architekturteile der Kirche einschliesslich des Turm-
helms sind aus Sandstein, die Mauerflächen mit Verblendziegeln
hergestellt.

Der Bauaufwand betrug 400000 Mark.

Tafel 27 u. 28. Rückfassade des neuen k. k. Hofburg-
Theaters in Wien; erbaut von Carl Freiherr von Hasen-
auer. (Siehe auch II. Jahrgang, Tafel 25, und III. Jahrgang,
Tafel 57, 82 u. 83.)

Tafel 29. Entwurf zu einem Walther-Brunnen für Bozen;
entworfen von Professor Leopold Theyer in Graz.

Nach Mitteilungen des Verfassers wurde das Projekt vom
Denkmalkomitee bestellt, jedoch vor Ablieferung desselben die

Das Gebäude ist aus Siegersdorfer Ziegeln in Verbindung
mit Rackowitzer Sandstein erbaut. Es hat eine Luftheizung,
sowie in mehreren Zimmern Holztäfelungen erhalten. Die Bau-
kosten betrugen 80000 Mark.

Tafel 31. Wohnhäuser in Paris; erbaut von Architekt
Deverin und Architekt Sauvestre.

Tafel 32. Entwurf zu einem Sparkassen- und Leihhaus-
gebäude für Leipzig von Baurat Hugo Licht daselbst.

Das projektierte Gebäude für die Zwecke der Sparkasse
und des Leihhauses zerfällt seiner Natur nach in zwei gesonderte
Abteilungen, die nur eine gemeinschaftliche Verwaltung resp.
Hauptkasse haben. Der Eingang a zur Sparkasse — also für
loading ...