Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 5.1889

Seite: 3
DOI Heft: 10.11588/diglit.24109.5
DOI Seite: 10.11588/diglit.24109#0021
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1889/0021
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Architektonifche Rundfchau

SKIZZENBLÄTTER

AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN

VON

Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle

ARCHITEKTEN IN STUTTGART.

i 5. Jahrgang 1889. +-•-
2. Heft.

Monatlich eine Lieferung zum Preise von Mark 1. HO.

I N HALT.

Tafel 9.

Konkurrenzproj ekt
für die neue Ton-
halle in Zürich, von
Weidenbach &
Käppi er, Archi-
tekten in Leipzig.

Dieser Ent-
wurf wurde infolge
einer allgemeinen
Wettbewerbung
mit einer ehren-
vollen Erwähnung
bedacht.

Das Programm
verlangte einen
Gebäudekomplex,
welcher einen gros-
sen Konzertsaal mit
dazu gehörenden
Nebenräumen, ei-
nen Konzertpavil-
lon , sowie grosse
Restaurations-
räume und eine
Musikschule ent-
halten sollte.

Tafel io.

Wanddekoration
im östlichen Vor-
bau der Haupt-
treppe des
Schlosses Schleiss-
heim; aufgenom-
men von Architekt
H. Kirchmayr.in
München.

Diese frisch er-
fundenen, an Ort
und Stelle model-
lierten Stuccoarbei-
tenbefinden sich im
östlichen Vorbau
der Haupttreppe

Grundriss des Erdgeschosses.



lUUUl-1_1

r 1

r t



Ml

1 1 M 1

1-1

1-f

Konkurrenzprojekt für die neue Tonhalle in Zürich von Weidenbach & Käppler, Architekten in Leipzig.

des Schlosses. Als
Urheber und Meis-
ter wird Cosmas
Damian Asam
(1764) genannt.

Tafel 11 u. 12.

Entwurf zu einer
Villa für Mannheim
von K a y s e r &
v. Grossheim,
Architekten in Ber-
lin.

Tafel 13.

Chorpartie der Pe-
trikirche in Leip-
zig ; erbaut von
Hartel&Lipsius,
Architekten da-
selbst.

Tafel 14.

Semper - Denkmal
imEidgenössischen
Polytechnikum in
Zürich; entworfen
von Professor F.
Bluntschli da-
selbst.

Die Büste Sem-
pers ist aus weissem
Carrara - Marmor;

Inschrifttafeln,
Säulen und Fries
aus schwarzem,
weissgeadertem
Marmor; das Üb-
rige aus gelbem
Lomiswyler Kalk-
stein, welcher etwas
dunkler als der
gelbe Veroneser
Marmor ist. Mit
Ausnahme der
skulptierten Teile
ist alles poliert.
loading ...