Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 5.1889

Seite: 7
DOI Heft: 10.11588/diglit.24109.7
DOI Seite: 10.11588/diglit.24109#0040
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1889/0040
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Architektonifche Rundfchau

SKIZZENBLÄTTER

AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN'

VON

Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle

ARCHITEKTEN IN STUTTGART.

—i 5. Jahrgang 1889. i—

4. Heft.

Monatlich eine Lieferung zum Preise von Mark 1. 50.

I N HALT.

Tafel 25. 26. Theater in Karlsbad; erbaut von Fellner
& Helmer, Architekten in Wien. — Perspektivische Ansicht
und Schnitt.

Tafel 27. Villa Winter in Karlsruhe; erbaut von Architekt
G. Ziegler daselbst.

Tafel 29. Konkurrenzprojekt für das Landesausschuss-
gebäude in Strassburg i. E. von Hartei & Neckelmann,
Architekten in Leipzig. — I. Preis. — Mittelbau.

Siehe auch Lieferung 3, Tafel 18.

Tafel 30. Gutshaus des Herrn J. Rabe jun. auf Schön-

■ 1 »' » 1 * ’ ■ 1 ""
I. Rang.

JM-Uli M ? M P"
Parterre.

Grundrisse des Theaters in Karlsbad; erbaut von Fellner & Helmer, Architekten in Wien.

Die Fassade dieser Villa ist ganz in rotem Sandstein aus-
geführt. Eine reiche architektonische Ausbildung erhielten das
Treppenhaus und insbesondre das Speisezimmer, welch letzteres
mit reicher Holztäferung und Decke versehen wurde.

Die Baukosten beliefen sich auf 50000 Mark.

Tafel 28. Grabmal des Don Francisco de Vargas in der
Capilla del Obispo in Madrid.

kamp bei Lübeck; erbaut von Puttfarcken & Janda, Archi-
tekten in Hamburg.

Mit dem Bau dieses in malerischer Gegend erhöht liegenden
Gutshauses wurde im Sommer 1887 begonnen und dasselbe im
September 1888 fertiggestellt. Der Sockel des Gebäudes ist in
Cementputz, die übrigen Teile aus gewöhnlichen Mauersteinen
hergestellt.

Das Innere des Gebäudes ist, mit Ausnahme des Saales,
loading ...