Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 17.1901

Seite: p
DOI Heft: 10.11588/diglit.25930.5
DOI Seite: 10.11588/diglit.25930#0024
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1901/0024
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
4*_.4'-_ 4- 4-._4^. ^ 4- 4- 4- -I- 4^ ^

Alleinige Inseratenannahme bei Rudolf Mosse, Annoncen-
Expetdition für sämtliche Zeitungen Deutschlands und des
Auslandes, Stuttgart, Berlin, Köln, München, Nürn-
berg, Zürich, Strassburg, Frankfurt a. M., Breslau,
Hamburg, Dresden, Leipzig, Prag, Wien, London.

Insertionspreis 25 Pf. pro 4gespaltene Petitzeile,
iiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiiiiui


f- ^fy. nI/. «xh» *^1^*—-^1^* 4/*__ _4/*__4--__4-- _4'-__4-*__4-'*__4-- "l* •'t-_ ,*sh*_ *-L 4/«

ANZEIGER

zur

Architektonischen Rundschau.

uimmjk

Alleinige Inseratenannahme bei Rudolf Mosse, An noncen-
Expedition für sämtliche Zeitungen Deutschlands und des
Auslandes, Stuttgart, Berlin, Köln, München, Nürn-
berg, Zürich, Strassburg, Frankfurt a. M., Breslau,
Hamburg, Dresden, Leipzig, Prag, Wien, London.
Insertionspreis 25 Pf. pro 4gespaltene Petitzeile.


ft i niTiiiTiTil l imfrilffiTTlffi i Ulf 111111 in 111111 m IIIII11II111II i ..im iiiiiiiniin mm i m i i M i iTnlm r

y

✓Jn. Vjs. ✓JS. «-p* ^n. .-p. ✓Js. »p. .p» »p» «Tp «p» .p. yj'« /J1» -p.

4* 4* 4* 4* 4^ 4s* 4"* 4* 4* 4'*” 4* 4" 4* 4* 4* 4^ 4^ 4^ 4. ■

* Litteratur.

„Ueber Land und Meer“, die bekannte, in Stuttgart erscheinende
Deutsche Illustrierte Zeitung, hat soeben einen neuen Jahrgang begonnen.
Es liegen uns die beiden ersten Hefte vor, die neuerdings in jeder Be-
ziehung das hohe Ansehen rechtfertigen, das diese alte, vornehme Zeit-
schrift sowohl im Publikum wie auch bei Künstlern und Schriftstellern
geniesst. Ganz besonders erfreulich ist die Thatsache, dass »Ueber Land
und Meer« in einsichtsvoller Erkenntnis der Bedeutung der »neuen« Kunst
in seinen Blättern dieser ebenso bereitwillig Spielraum gewährt, wie es
eine treue und berufene Hüterin der »alten« Kunst geblieben ist. Die
beiden ersten Hefte des neuen Jahrgangs geben davon beredtes Zeugnis.
Neben herrlichen Reproduktionen von Kunstwerken wie C. Sacksens »In
Feindesland«, P. Salinas’ »Blumen- und Früchtemarkt in Kastilien«, A. von
Courtens »Studienkopf«, A. Mandlicks »Blumenverkäufer in Paris«, Hugo
Bürgels »Isar-Altwasser«, Lhermittes »Der Wein« stehen die kraftvollen
»Jungen« mit charakteristischen Aeusserungen ihres Kunststrebens. So
Ludwig von Zambusch mit seinem tiefdeutlichen Bilde »Greis und Kind«,
Cesare Laurenti mit seiner gedankenreichen »Lebensbrücke«, dann der
treffliche R. M. Eichler mit einem entzückenden »Herbstkranz« , Adolf
Höfer, Fritz Hegenbart und Hans Stubenrauch. Nicht vergessen seien die
prächtigen Umschlagzierden der beiden ersten Hefte: das entzückende Kinder-
bild von R. Hirth du Frenes und die stimmungsvolle dekorative Landschaft
von Fr. Halberg-Krauss. »Ueber Land und Meer« hat von jeher die
glänzendsten Namen deutschen Schrifttums um seine Fahne zu scharen ge-
wusst. Das zeigt auch das literarische Programm des neuen Jahrgangs.
Wir empfehlen unsern Lesern, indem wir auf den unsrer heutigen Nummer
beiliegenden Prospekt von »Ueber Land und Meer« verweisen, sich die
erste Nummer oder das erste Wochenheft zur Ansicht von der nächsten
Buchhandlung kommen zu lassen.

Zu verkaufen oder zu vermletlieii:

Baugeschäft mit
Zementwarenlager

an der Stadtgrenze Zürichs. Grosse
Lagerplätze, günstige Zufahrt mit
I Schiff u. Wagen, Werkstätte, Schup-
j pen, Bureaux. Antritt gelegentlich.
Offerten unter Chiffre K. 4291 Z.
an Haasenstein & Vogler, Zürich.

Zur Vermittlung

von maschinellen Einrich-
tungen für Mälzereien und
Getreide - Lagerhäuser sucht
eine leistungsfähige Specialfabrik mit
gut eingeführten Architek-
ten in Verbindung zu treten.

Off. sub. K.W. 8825 an Rudolf
Mosse, Köln.

0.0rolma»,”rr

lief, billigst gebrannt, gemäht.

ltiagimit und
ßblormagnesium

von diversen Lägern an Seehäfen
und inländischen Plätzen.

Allgemeiner Deutscher ^
.Versicherungs-Verein Stuttgart

■ Juristische Person *1;' Staatsoberaufsicht

Gesamtreserven über 20 Millionen Mark.

Der Stuttgarter Verein gewährt zu den billigsten Prämien und günstigsten
Bedingungen die für

Bauunternehmer, Baumeister. Architekten etc.

hochwichtige

Haftpflicht-Versicherung.

Ueber 260 000 Haftpflicht-Policen in Kraft. — Aller Gewinn kommt den
Versicherten zu gut.

Die Dividende beträgt seit Jahren 20 °/o.

Prospekte und Versicherungsbedingungen werden von der Direktion und
sämtlichen Vertretern des Vereins gratis abgegeben.

Moderne Baubeschläge.

Muster ges. geschützt.

Cataloge und Naturmuster stehen
franco zu Diensten.

Billigste Preise. Beste Ausführung.

Friedr. Carl Bauer

Baubeschlägefabrik

Stuttgart und Feuerbach.

Arnold Bergsträsser Verlagsbuchhandlung (A. Kröner) Stuttgart.

Soeben beginnt zu erscheinen:

3)ie Hochbau-Konstruktionen.

Handbuch der Architektur III. Teil.

Mit gegen ioooo Abbildungen im Text und auf Tafeln.

In SO Lieferungen zu 3 Mark.

Alle 14 Tage eine Lieferung.

Ausführliche Prospekte gratis. Die erste Lieferung zur Ansicht.
Zu beziehen durch die meisten Buchhandlungen.

C. LEDDIHN
Architektur-Antiquariat

Berlin C., Gipsstrasse 30.

Lager-Katalog zu Diensten. Ankauf
ganzer Bibliotheken u. einzelner Werke.

Gesetzlich geschützt unter No. 115118.

Kamin-Äusputzthüre

mit PllQdVflQtün Einlauftrichter, Abschluss-
Hut IlUooiVtLolDllj Schieber und Schutzrost.

Schmutzlose Russentleerung.

Anzuwenden an den Russentleerungsstellen der Kamine in Stock-
werken, Souterrains etc. etc. Ungeteilter Beifall aller
Baukreise u. Behörden.Verlangen Sie Prospekte u. Preise.

J. Fr. Bär, Baubeschlägefabrik,

Frankfurt a. M.-Bockenheim.
loading ...