Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 17.1901

Seite: ak
DOI Heft: 10.11588/diglit.25930.11
DOI Seite: 10.11588/diglit.25930#0091
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1901/0091
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Architektonifche Rundfchau

SKIZZENBLÄTTER

AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN

VON

Ludwig Eisenlohr und Carl Äftfeigle

ARCHITEKTEN IN STUTTGART.

17. Jahrgang 1901. +-•-

8. Heft.

Monatlich fine Lieferung zum Preise von Mark 1. 50.

IN HALT.

Tafel 57 u. 58. Das städtische Waisenhaus in München;
erbaut vom städt. Baurat Hans Grassel daselbst.

1. Gesamtansicht. — 2. Hauptportal. ■— 3. Aufgang zur

säle der Zöglinge, die Küchen- und Dienstbotenräume, den Spiel-
und Festsaal, sowie den Speisesaal; das i.und 2.Obergeschoss die
Schlafräume der Zöglinge und der Anstaltsschwestern, die Kranken-

Das städtische Waisenhaus in München ; erbaut vom städt. Baurat Hans Grässel daselbst.
3. Aufgang zur Terrasse.

Terrasse. — 4- Thür zur Kapelle. — 5. Thür zum Zimmer des
Verwaltungsrats. — 6. Rückansicht. (Folgt im nächsten Heft.)

Der Bau liegt am östlichen Ende des Nymphenburger Schloss-
kanals und bildet ein herrliches Pendant zu dem am Westende
liegenden Kgl. Schlosse. Das von einer Mauer rings umschlossene
Areal der Anstalt ist 24400 qm gross, wovon 3500 qm über-
baut sind.

Das Hauptgebäude besteht aus Kellergeschoss, Erdgeschoss
und 2 Obergeschossen. Im Kellergeschoss sind die Vorratsräume,’
die Schülerwerkstätten und die Zentralheizungsanlage mit der
Heizerwohnung untergebracht. Das Erdgeschoss enthält die Arbeits-

räume, die Zimmer der Verwaltung, die Bäder, die Weisszeug-
kammern und die Anstaltskapelle. Die Zöglingsräume sind inner-
halb des Baues in eine Knaben- und Mädchenabteilung getrennt;
erstere liegt nördlich, letztere südlich des die allgemeinen Räume
enthaltenden Mittelbaus. Die Anstalt ist für die Aufnahme von
reichlich 200 Waisen nebst dem nötigen ca. 22 Personen be-
tragenden Anstaltspersonal berechnet, wobei auf einen Zögling
in den Arbeitssälen 7 cbm, in den Schlafräumen 19 cbm, in den
Krankenräumen 32 cbm Luftraum treffen.

Die Ausführung des Baus erfolgte mit Ausnahme des durch
Feuermauern in mehrere Teile zerlegten Dachstuhls in durchweg
loading ...