Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 24.1908

Seite: 76
DOI Heft: 10.11588/diglit.27776.13
DOI Seite: 10.11588/diglit.27776#0086
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1908/0086
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
1908

ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Heft 10

weit mehr als
die für das Ein-
zelgebäude aus-
reichende Ge-
staltungskraft.

Dazu bedarf es
einesStädtebau-
künstlers von
weitem Blick,
aber auch von
weiser Selbst-
beschränkung
und strenger
Entsagungs-
kraft, der die
Einzelfragen
dem großen
Ganzen unter-
zuordnen weiß
und an gegebe-
ner Stelle unter
Verzicht auf
hervortretendes
eigenes Neu-
schaffen wert-
volles Altes zu
erhalten und in

seiner Wirkung zu schützen und durch taktvolle Anpassung
der erforderlichen Neubauten das Gesamtbild zu steigern ver-
steht. — Unter solcher zielbewußten Leitung mag es von unter-
geordneter Bedeutung für die doch in erster Linie anzustrebende
künstlerische Gesamtentwicklung des Gemeinwesens sein, ob

die einzelnen
Bauaufgaben
ebenfalls von
der Verwaltung
gelöst oder ein-
zeln in freiem
Wettbewerb
den Privatarchi-
tekten übertra-
gen werden.
Aber ohne ziel-
bewußte und
einheitliche,
wahrhaft künst-
lerische Leitung
innerhalb der
Verwaltung ist
die durchgrei-
fende künstleri-
sche Lösung
der Gesamtauf-
gabe völlig un-
denkbar. Daher
ist es unbegreif-
lich, wie aus
Architektenkrei-
sen neuerdings

die Forderung aufgestellt werden kann, die leitenden Stellen
mit Verwaltungstechnikern zu besetzen, während in allen
öffentlichen Verwaltungen notwendig Baukünstler an die
Spitze gestellt werden müssen, wenn anders wir Höheres von
der öffentlichen Baukunst erhoffen wollen. C. Zetzsche.

Präparandenanstalt in Striegau. Architekt: Professor Bruno Möhring in Berlin.

Große Berliner Kunstausstellung 190S.

Kirche in Stellingen.

Große Berliner Kunstausstellung 1908.

Architekten: Jiirgensen & Bachmann in Charlottenburg.
loading ...