Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 24.1908

Seite: an
DOI Heft: 10.11588/diglit.27776.17
DOI Seite: 10.11588/diglit.27776#0240
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1908/0240
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
1908

A RCfil TEKTONISCHE RUN DSC HA U

Heft 3

Landhäuser in Westende.

Aus »L’Emulation«.

Giebelhauses erkennen, das mit Ziegelfassade und Architekturteilen in
Haustein sich dem Straßenbilde der alten Städte gut einfügt. — Eine
malerische Lösung eines Stadthauses mit Vorgarten und überbauter Durch-
fahrt zeigt ein Haus am Boulevard Vandenpeereboom in Courtrai, eben-
falls von Architekt J. Vierin (Abbildung in der 2. Beilage).

Villa L'Ermitage in Westende. Architekt: Octave van Rysselberghe.

Aus »L’Emulation«.

„The Builder“ bringt eine ausführliche Darstellung der King
Edward VII. Gram mar School in Lynn, die vor kurzem vom König
selbst feierlich eröffnet wurde. Die Schule geht auf eine Stiftung des
17. Jahrhunderts zurück. Der Neubau, von Architekt Basil Champneys aus
der Stiftung eines ehemaligen Schülers ausgeführt, ist eine interessante
malerische Gruppenanlage in Ziegelrohbau mit Ziegeldach und weißem

Architekt: J. Vierin.

Holzwerk der Türen und Fenster, weißen Regenrinnen u. s. w., deren
reiches Gesamtbild unsre Abbildung auf der nächsten Seite wiedergibt. —
Nr. 3365 bringt das durch äußerste Einfachheit und strenge Sachlichkeit
der Fassade bemerkenswerte St. Jolrn’s House, Queen Square, Blooms-
bury, von Architekt E. C. Frere für die Schwestern und Krankenpflegerinnen
von St. John erbaut.

„Architekten“ (Kopenhagen) bildet in Nr. 20 und 21 in dem Bericht
über den Siechenhaus-Wettbewerb für Odensee aus den preisge-
krönten Entwürfen u. a. auch die Mittelpartie der Chirurgischen Abteilung
aus dem Entwurf von G. Laage und das Einzelhaus für den Oberarzt nach
dem Entwurf von H. C. Andresen, sowie die Stirnseite eines Saalflügels
nach dem Entwürfe von Hjalnrar Kjaer ab.

Diese hier wiedergegebenen Details sind
ein neuer Beweis der lebensfrischen und
bodenständigen Entwicklung, durch die sich
die neuere dänische Architektur so vorteil-
haft auszeichnet (Abbildung umstehend).

Aus „The Inland Architect“ (Chi-
cago) entnehmen wir die Vorderansicht des
auch im Innern völlig aus feuersicherem Ma-
terial erbauten Geschäftsgebäudes der
Larkin Manufacturing Company in Buffalo,

N. Y., Architekt Frank Lloyd Wright. Das
Gebäude, in dem 1800 Angestellte be-
schäftigt sind, besteht aus einer langen,
durch alle Stockwerke reichenden Halle mit
Oberlicht und rings umlaufenden Galerieen,
von denen die oberste (vierter Stock) ein
Restaurant für die Angestellten enthält. Über den Galerieen sind Dach-
gärten (vergl. 2. Beilage).

„The American Architect“ gibt in dem von den Architekten
Alden & Harlow erbauten Pontefract House in Sewickley, PA., ein
Beispiel wirkungsvollen Steinbaus für ein herrschaftliches Landhaus.

Landhäuser in Westende.
Aus »L’Emulation«.

Architekt: J. Vierin.
loading ...