Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 24.1908

Seite: ci
DOI Heft: 10.11588/diglit.27776.17
DOI Seite: 10.11588/diglit.27776#0287
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1908/0287
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
1908

ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Heft 9

Laufende Wettbewerbe.

Ausschreibende

Gegenstand

Ablieferungs-

termin

Teilnehmer

Preise

Besondere

Bemerkungen

Bezugsquelle u.Preis
der Unterlagen

Stadtgemeinde Braunau in
Böhmen

Volks- und Bürgerschule

20. 6. 1908

Architekten und
Baumeister deut-
scher Nationalität

800, 400, 200 Kr.



Bürgermeisteramt

Direktion der Sparkasse in
Bielitz, Österr.-Schlesien

Geschäfts- und Wohnhäuser

30. 6. 1908

Deutsche, in Öster-
reich wohnende
Architekten und
Baumeister

1500,1000, 750 Kr.;

Ankäufe Vorbehalten


10 Kronen

Schulgemeinde Rorschach

Primarschulgebäude

30. 6. 1908

In St. Gallen ge-
borene oder an-
sässige Architekten




Schulratskanzlei;
frei

Kreisausschuß Neustadt, Westpr.

Kreishaus

1. 7. 1908

Deutsche

Architekten

2000,1500,750 Mk.;

Ankäufe für je 300 Mk.
Vorbehalten



Kreisbauamt, Bahn-
liofstr. 2; frei

Amtmann von Köckritz, Harpen

Amtshaus in Gerthe, Landkreis
Bochum

15. 8 1908

Im Deutschen
Reiche ansässige
Architekten

1000, 800, 500 Mk.



Amt Harpen, Post
Bochum 6; 3 Mk.

Stadt Barmen

Rathaus

15. 8. 1908

Im Deutschen
Reiche ansässige
Architekten

8000, 5000, 2mal
3500 Mk.;

2 AnkäufefiirjelOOOMk.

Skizzen Wettbewerb

Oberbürgermeister-
amt, Rathaus, Zim-
mer 19; 3 Mk.

Denkmalkomitee in Sigmaringen

Denkmal für Fürst Leopold
von Hohenzollern

1. 9. 1908



2000,1000, 500 Mk.

Herstellungskosten
50 000 Mk.

frei

Tragheimer Kirchengemeinde in
Königsberg i. Pr.

Kirche nebst Wohngebäuden
für Pfarrer, Organisten und
Küster

1. 9. 1908

Architekten deut-
scher Reichsan-
gehörigkeit

3000,2000,1000 Mk.;

Ankäufe für je 500 Mk.
Vorbehalten


Pfarrer W. Lic.
Behr, Jakobstr. 7

Association du Monument de la
Reformation, Genf

Reformationsdenkmal in Genf

15. 9. 1908

International

30000 Franken zur
beliebigen Ver-
teilung

Ausführungskosten
4 — 500 000 Franken

Secretariat, rue du
Stand 56; 10 Fr.

Rat der Stadt Chemnitz

Realgymnasium

15. 9. 1908

Architekten des
Königreichs
Sachsen

2500,2000,1500 Mk.



2 Mk.

Kgl. Würltembergisches Finanz-
ministerium

Hoftheater in Stuttgart

1. 10. 1908

ln Württemberg
ansässige oder ge-
borene Architekten

10 000, 7000,
3000 Mk.

Außerdem einige
eingeladene Teil-
nehmer

Sekretariat der Kgl.
Domänendirektion,
Militärstr. 15; frei

Gesellschaft zur Förderung deut-
scher Wissenschaft, Kunst und
Literatur in Böhmen, Prag

Medaille zur Feier des 500jäh-
rigen Bestehens der Universität
Leipzig

1. 10. 1908

Deutsch-böhmische

Bildhauer

3 X 250 Kronen
und 1250 Kronen
für die Ausführung
des besten Ent-
wurfs


Architekt Joseph
Zasche, Prag

Magistrat Spremberg i. L.

Realgymnasium





1000,600, 400 Mk.

Bausummme

200 000 Mk.

2 Mk.

Preisausschreiben

B. G. Teubners Künstler-Modellierbogen

Diese Modellierbogen h?ben sich die Aufgabe gestellt, inhaltlich bedeutsame Motive in sachlich richtiger
Darstellung und künstlerischer Ausführung zu bieten, die vom Spiel zur Belehrung überleitend Wissens-
und Schaffenstrieb der Jugend wirklich befriedigen und fördern können, sie von der Freude an der
Welt der Erscheinungen durch Selbsttätigkeit zur Gewinnung klarer Vorstellungen von den Dingen führen.
Die bisher erschienenen Bogen haben die ungeteilte Anerkennung aller pädagogischen Kreise und das
lebhafteste Interesse bei der Jugend wie bei deren Freunden gefunden.

Zu einer möglichst vielseitigen • j < » » * und zwar einmal Mark 300.—

Ausgestaltung des Unternehmens £101^118611(1 MärK zweimal. . .... Mark 200. -
erlasse ich ein Preisausschreiben _

mit Preisen im Betrage von “ zweimal.Mark 150.

Ferner ist beabsichtigt und Vorbehalten der Ankauf von weiteren Entwürfen zum Preise von je Mark 100.—
Die mit einem Preis ausgezeichneten Entwürfe gehen in das Eigentum der Verlagsbuchhandlung über.

Die Bedingungen für die Beteiligung an dem Preisausschreiben sind folgende:

1. Der für jeden Bogen verfügbare Raum beträgt 57x43 cm.
Er darf keinesfalls überschritten, muß aber auch möglichst aus-
genutzt werden. Zulässig sind an sich selbständige, aber sich
ergänzende Bogen (wie z. B. Dorfkirche und Pfarrhaus u. dgl.).
Die Ausführung muß den mit dem Unternehmen verfolgten
Zwecken entsprechend sachlich und künstlerisch einwandfrei
sein. Die Entwürfe müssen in höchstens 8 Farben ausführbar sein.

2. Die Stoffe können dem Leben des deutschen Volkes
und des deutschen Landes in Gegenwart und Vergangen-
heit entnommen sein, wobei Motive aus Sage und Märchen
ebenso zulässig sind, wie die Nachbildung historisch oder
kunstgeschichtlich bedeutsamer Gebäude, ferner dem
Leben fremder Völker und Länder, soweit ihre Kenntnis
für unsere Jugend interessant und lehrreich ist, und endlich dem
vielgestaltigen Industrie- u. Verkehrsleben der Gegenwart.

Erschienen sind bisher folgende Motive: Aus deutschen Landen: Alpenhof,
Sennhütte, Schwarzwaldhof, Seil warzwaldmühle . — Aus fremden
Ländern :Wolkenkratzer, Japanisch esTeehaus, Haus aufCeylon,
Lappenlager. — Aus dem Mittelalter: Stadttor mit Patrizierhaus,
Rathaus.

3, Es sind mit Kennwort oder Chiffre versehen einzureichen
für jeden Bogen:

a) die fertige farbige Vorlage in Originalgröße, genau wie
die Ausführung gedacht ist, nebst Angabe der Farbenskala,

b) 2 Bausen der schwarzen Konturzeichnung auf Modellierkarton,

c) eine kurze, der Jugend verständliche Beschreibung des
Motivs und Anleitung zum Aufbauen, sowie zur Ausgestaltung
der Umgebung, Herstellung des Bodens, der Straße, von
Hügel und Wasser usw.,

d) eine Ansichtsskizze des aufgebaut gedachten Bogens,

e) in versiegeltem Briefumschlag die Adresse des Urhebers.

4L Die Einsendung hat bis zum 1. September an die Adresse der
Verlagsbuchhandlung B. 0. Teubner in Leipzig, Poststraße 3, mit
der Bezeichnung „Preisausschreiben für Künstler-Modellier-
bogen“ zu erfolgen, die zu aller näheren Auskunft gern bereit
ist, auch Probebogen zur Hälfte des Ladenpreises gegen Ein-
sendung von 20 Pfennig für jedes Exemplar und Abzüge
orientierender Aufsätze über das Unternehmen versendet.

Das Prpkrirhtpramt haben gütigst übernommen die Herren Professor Bantzer in Dresden,
" Direktor der Urania Goerke in Berlin, Geh. Ober-Baurat Schmidt in Dresden,

Direktor der Kgl. Bibliothek Professor Steinhausen in Cassel, zu denen je ein verlegerischer, technischer

LEIPZIG, April 1908.

und pädagogischer Vertreter der Verlagsbuchhandlung treten.

B. G. TEUBNER.
loading ...