Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: 43
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0053
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
1912

ssrchitektonilche Rundlchau

Seite 43

u/ccnzo v
Schnitt iß-'/.i”f

üirrrr

ln Vicenza lind die Hauptzuführungs-
hraßen zur Piazza dei Signori (ssbb. 6) der
Carlo Caoour und der Carlo del ITlante. Der
außerordentlich IchlankeTurm „Torre ITlag-
giore“ ilt dementlprechend lo geltellt, datß
lofort beim Betreten des Plat3es leine bild-
roirkende Kraft zur Geltung kommt. Die
„Basilica Palladiana“ (ssbb. 7) bildet den
dominierenden Teil der Plaßroand; der Turm
gleicht durch leine Betonung des unter-
geordneten Teiles das lllallenübergeroicht
roieder aus.

Wie in Verona auf der Piazza dei Signori
der alte Wartturm aus der Scaligerzeit, der
durch leine Stellung auch noch den Höfen
des Palazzo della Ragione und des Tri-
bunale zugute kommt, lo übernimmt auf
der Piazza Crbe in Vicenza der formal
an ihn erinnernde Turm „Torre del
Giro ne“ (ssbb. 11) die akzentuierende

lidl'Suend.'iie'Omndri&form«i des kleinen die lo ungemein malerilchen Überkhneidnngen und Steigerungen
“-r^s —t « - den kirnen,Ion ** <3X52* tÄCT-

a s/azxa c/ s/ernrr/

6. ßerzza (/r//a ß/erra

c '/Ptcrzza c/ ßr6c

<7 Con/ra /PescAcr/a

p. C. c/ 'S sse/o/o
/ Cc/TonteS7/(;cAc/r
o. C. c/ GazzcJp
A CcS yiarAaro
/ C.7/(crrj/fJ

/. C Zr/nctpe Z/Am/>cr/o

A Cc/7/(cp/p
J. C. Ccfvovr

m C (fCtr/Aorla/


Rbb. 6. Vicenza, Piazza dei Signori, Piazza Crbe und Piazza della Biaoa.

ssi/azza

7c/va

~WÄCribuna/c

/O_S O sö

ßa.•> ///rer J’(s//c/c//or>er

S inner/

ssbb. 7. Vicenza, Piazza dei Signori und Piazza della Biaoa. Schnitt ss—B.

ebenlo, roie der Scaligerturm den Dimenlionen der Piazza dei
Signori in Verona angepaßt ilt. Hier begleitet der Turm die noch
mit auf den Plaß hineinlchauende Torre Cioica als lTebenakzent.
Die Torre Cioica locoohl roie die Vicentiner Torre ITlaggiore ent-
Iprechen mit ihren Ichlanken Geltalten den langgeltreckten Pläßen.
Das Tilrmlein oon S. lllaria ssntica in Verona oerlchafft roieder der
toinzigen Piazza d Arche ihren Trumpf. Die pyramidalen Scaliger-
gräber Icharen lieh oorfrefflich um ihn (ssbb. 5).

Allen diesen Türmen, mit Ausnahme der
Torre Cioica und der Torre del Gardello, ilt
die srontltellung eigen. Diele unmittelbare
Wirkung, die auch zum Beilpiel die Johannis-
kirche in Cüneburg in bezug auf den Sand
(ssbb. 12) ausübt, entbehrt eines getoillen
Reizes: der Turm roächlt nicht aus seiner
Umgebung heraus. Cin Waldrand, in dem die
unteren Teile der Baumstämme den Blicken
durch Strauchwerk entzogen werden, ilt an-
ziehender als ein lolcher, der den Austritt eines
jeden Stammes aus dem Crdboden unmittel-
barzeigt. Indem man die unteren Teile eines
hochltrebenden Bauwerkes dem Anblick durch
oorgelagerte Baumallen entzieht, entltehen

den, aus der die Türme herauswach-
len (Torre Cioica in Verona, Türme
der JTlartinikirche in Braunschweig
oom ssltltadtmarkt sssbb. 13] aus ge-
lehen, Turm der Frauenkirche in
ITleißen ulw.), oder man erreicht auch
denlelben Zweck durch Vorlagerung
oon fremden Gebäudekomplexen. So
bildet zum Beilpiel in Pirna (ssbb. 14)
der durch gelchickte Situierung der
Stadtkirche dem JTlarktplaße zugeord-
nete Kirchturm mit den oorliegenden
Häutern der Plaßwand eine wunder-
oolle Gruppe, die lieh mit dem gut
geheilten Rathaus — betont durch
einen Ichlanken Turmausbau — und
mit der einen Cängsmand des Plaßes
zu einem Bilde oon eigenartiger Schön-
heit zulammenlchließt. Bereichert wird
dieler Prolpekt noch durch das in der
Richtung der Schloßltraße oon einer
Anhöhe hineinlchauende Schloß. Wir
haben hier ein ITluster oon amphithea-
tralilcher Anordnung, jener oon Hoch-
eder neben der konkaoen Aufhellung
als zweite JTlöglichkeit geprielenen Art der Gruppierung, die den
Vorzug hat, das Sehen zu begiinhigen.

Flicht minder wirkungsooll war die alte Gehalt des Hagen-
marktes in Braunschweig (ssbb. 15). DieTurmhellung ilt hier ge-
radezu klallilch, indem sie nicht allein dem Plaße zu einem malerilchen
Hauptprolpekt oerhilft, sondern auch noch den einmündenden Straßen
zugute kommt. Bohlweg, Hagenbrücke, Wendenhraße und sallersleber

nCopy/a c/ Cas>//crr>/i

öS. U/nccnzc

/S/yncri

ssbb. 8. Vicenza, Piazza dei Signori und Piazza della Biaoa. Schnitt C—D.
loading ...