Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: Tafel 29
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0090
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Tafel 29.

Gntrourf

für den Wiederaufbau
des Gasthauses „Kögel“
in Zirl.

Architekt:

Professor H. Kirchmayr
in Innsbruck.

Als Pfingsten 1909 das Dorf fast gänzlich abgebrannt mar,
stellten Innsbrucker und dem Volkskunstoerein in ITlünchen an-
gehörige Architekten gemeinschaftlich kostenlos Pläne zur Ver-
fügung, damit die Ortschaft in bodenständiger Bauroeise roieder er-
stehe. Zu dem Zrnecke ist auch der uorliegende Entwurf entstanden.

OWeite.

1. Stock.

Das öasthaus „Kögel“ liegt als eckbau an der Biegung der
oerkehrsreichen Strase Seefeld—Zirl -Innsbruck. Die alten Grund-
mauern, die in ihrem Umriß dem starken ?uhroerkehr angepaßt
rooren •— ein klares Beispiel der abschleifenden Wirkung des
Verkehrs — mußten beibehalten roerden; ebenso mar die an-
nähernde Beibehaltung der früheren Raumeinteilung gefordert.
Die stark oerkürzte Ansicht uon Olten ist in der Flordansicht
entwickelt. Die Westseite grenzt mit einem oorliegenden Garten-
stück an den Wildbach.

Peider ist der geplante Wiederaufbau Zirls im ganzen so
ziemlich als gescheitert zu betrachten, nachdem die oon den
Architekten gelieferten Pläne oon den Bauspekulanten zroar
übernommen, aber in beispielloser Weise oerballhornt oder
gänzlich oerpsuscht sind. So ist es auch bei der Ausführung
des Gasthauses „Kögel“ geschehen. Cs hat sich zmar nach
dahresfrist ein Ausschuß oon Behörden gebildet (mit staaflicher
Unterstüßung oon Kr. 40000), um roo möglich den Abrichten
der Architekten noch Geltung zu oerschaffen; aber sein Eintreten
ist größtenteils zu spät gekommen, da Änderungen nur noch
in ganz uereinzelten Fällen möglich waren. Abermals ein un-
wiederbringlicher Verlust und eine eindringliche Alahnung, wie
notwendig ständige oorbeugende maßregeln und die Erziehung
der Bauhandwerker durch Bauberafungsstellen usw. sind.

WeMeife.

^hit

ektonische Rundschau 1912.

Paul lleff Verlag (iliax Schreiber) in Eßlingen a. n.
loading ...