Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: Tafel 90
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0148
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Tafel 90.



€rdgeschof3.

Strafjenbreitseite.

Aus dem Wettbewerb der figenheim-Baugesell-
schaff sür Deutschland, ö. m. b. H. in Frankfurt a. m.
sür die Bebauung eines Teiles des Holzhausenparks
mit finfamilienhäusern geben mir hier einen zweiten,
in die engste Wahl gekommenen Entwurf. Die Häuser-
gruppe war aus freistehenden, einseitig angebauten und
beiderseits eingebauten Häusern (mit 7,5 m Straßenfront)
zu bilden. Jm oorliegenden Entwurf sind je 4 Häuser
zu einer Gruppe zusammengezogen, um die Kosten zu
uerringern und an Garten zu gewinnen. Das Erd-
geschofy liegt nur einige Stufen höher als der Garten
mit slut3- und Zierfläche und einer durch Pergola mit
dem Haus uerbundenen taube. 3m Aeuijeren ist An-
schlufj an die uornehm-einfachen Altfrankfurter Bauten
um 1800gesucht, die sassadenflächen sind mit Spalieren
belebt.
Der Aufbau ist in Backsteingemäuer unter sparsamer
Verwendung oon Sandstein, oerput^t mit einem gelblich-
grauen slaturkalkpuf} gedacht, alles Holzwerk grün,
die sensterrahmen weifj gestrichen, das Dach mit roten
Biberschwänzen gedeckt, die Schornsteine wie die sassade
oerput]t. Die Einfriedigung besteht aus massioen Pfeilern,
zwischen denen Hecken angepflanzt sind.

Gartenteite.




J Seitenanticht nach dem üaehbar.
^•nfamilienhäuser für den Holzhausenpark in Frankfurt a. 111.
ettbewerbentwurf (in engster Wahl), i. sreistehendes Hans.
(Schaubild auf Seite V).


Strahenschmalieite.

Architekt: W. Volz
in Offenbach a. m.

Architektonische

Rundschau 1912.

Paul sleff Verlag (max Schreiber) in Ehlingen a. sl.
loading ...