Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: Tafel 139
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0194
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Tafel 13 9.





Jugendheim
in Chaiioftenburg, Goethestrafje 22.
Architekt: Regierungsbaumeister
Hermann Dernburg in Berlin.

Der Bau rourde 1909/10 auf dem Vorderland einer Gemeinde-Doppel-
schule errichtet und enthält ein Jugendheim, in dem bedürftige Ge-
meindeschulkinder mährend ihrer schulfreien Zeit Schularbeiten machen
und Handfertigkeifsunterricht erhalten, eine Krippe, einen Kinder-
garten für die jüngeren Geschroister der Jugendheimkinder, ein ssbend-
heim, in dem sich die früheren Zöglinge des Jugendheims zusammcn-
sinden, ein 5rauenheim, eine Cehrküche und eine größere Kochküche
sür die Speisung bedürftiger Gemeindeschulkinder. ssufjerdem besinden sich

in dem Gebäude ein Versammlungssaal zum Speisen der Kinder, sür
die Versammlung der filtern und anderes, zmei offene Veranden am
Quergebäude und ein p ach garten. Hierzu kommen roeiter noch Ver-
tu a 11 u n g s» und £ e h r räume, Wohn räume für £ehre rinnen
und Zöglinge, die in den uerschiedenen Zroeigen der Jugendpslege
untermiesen roerden, und eine Hausmeistermohnung. Bei den be-
schränkten mitfein und dem großen Programm mar größte Sparsamkeit
geboten. Die ?ront trägt eine einfache Putjarchifektur mit Biberschmanzdach.

Architektonische Kundschau 1912.

Paul lieft Verlag (max Schreiber) in Swingen a. Fl.
loading ...