Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: Tafel 177
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0227
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Tafel 177.


Katholilche Kirche in Ramersbach.

Architekt: Peter ITlarx, B.D.H., in Trier.

ln dem kleinen, hochliegendcn Gifel-
därfchen Ramersbach beisshrtoeiler rourde
1908—10 an Stelle eines baufälligen
Barockkirchleins die hier abgebildete
Dorfkirche mit dahinterliegendem Pfarr-
hause errichtet. Der terrassenförmig an-
zeigende Bauplab liegt mitten im Dörfchen;
ein Teil des um die alte Kirche herum
liegenden Sriedhofes mubte zum ITeubau,
der die doppelte Grobe des alten Baues er-
hielt, hinzugezogen ruerden. Dasbaufällige
Pfarrhaus rourde abgerissen und durch


ein neues, gröberes erlebt; die alten Öko-
nomiegebäude rourden ausgebessert. Das
Ganze ist eine reizende Gruppe im fried-
lichen Gifeldörfchen geroorden und konnte
mit oerhältnismäf]ig geringen ITlitteln er-
steilt roerden. Das ITlauerroerk besteht
aus Grauroackenbruchstein, voeib gefugt
oder gepulst mit Tuffsteingliederung, die
Dächer sind mit Schiefer auf Schalung
gedeckt. Durch die Bemühungen des
kunsfsinnigen Pfarrers mar es dem Archi-
tekten oergönnt, auch das Innere nach
seinen Gntcoürfen ausstatten zu können.

ssrchitektonische Rundschau 1912.

Paul Fleff Verlag (max Schreiber) in Gbbngen a. n.
loading ...