Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: XIV
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0243
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Seite XIV

Rrchitektonilche Rundlchau

1912,i

Bücherbelprechungen und Bücheranzeigen (sortletjung).
ITluItergülfige CnfcDÜrfe für ländliche Arbeiterroohnungen. Preisgekrönte
und angekaufte Arbeiten. Herausgegeben im Aufträge der Candesoersiche-
rungsanstalt. 32 Tafeln mit Text in ITlappe. Westdeutsche Verlagsgesell-
schaft m. b. H. in Wiesbaden. Preis 01. 10.
Die Sammlung enthält 21 Entwürfe für ein-. Zwei- und Pierfamilienhäuser,
die bei einem Cinheitspreise uon 01. 15.— für den Kubikmeter auf 01. 3800,
7000 und 13 000 berechnet sind. Die Pläne sind uon der Candesnersicherungs-
anstalt mit allen Urheberrechten erroorben und für jedermann zur Benutzung
freigegeben. Die Wiedergabe im Druck dürfte ruesentlich tauberer sein.
Adreßbuch für das Baugewerbe in Baden, Ausgabe 1911. Verlag
uon 3. 3. Reisf in Karlsruhe i. B. Preis 01. 5.
Das Buch enthält die aus amtlichen Quellen geschöpften Adressen aller
Baugeroerke und Baugeschäfte, nach Gemerben und Orten alphabetisch ge-
ordnet, sorme das Verzeichnis aller Staats- und Gemeindebehörden des Grofp
herzogtums Baden. Bs bietet also eine zuoerlässige Grundlage für die An-
knüpfung uon Verbindungen.
„Die Plalfik“, illustrierte Zeitschrift für die gesamte Bildhauerei und Bildnerei
und ihre Beziehungen zu Architektur und Kunsfgeruerbe. Herausgegeben
uon Alex. Heilmey er, Bildhauer und Kunstschriftsteller in Olünchen. Olonat-
lich ein Heft mit 8 Kunstdrucktafeln und einem Bogen Text. Preis uiertel-
jährlich 01. 3. Bin Probeheft 01.1. Verlag uon Georg D.W. Callmey in lOünchen.
Heft 6 bringt in uorzüglicher Wiedergabe alte Gartenarchitekturen und
Bildroerke, uornehmlich aus dem Custgarten Hellbrunn bei Salzburg.
Öffentliche Bauten uon Baurat Grässel in Olünchen. 44 Lichtdruck- und
4 Grundrifjtafeln. Verlag uon Olax Kellerer in Olünchen, 1911. Preis 01. 25.
Die Sammlung umfafjt die Volksschulen am Dom-Pedro-Platje, am Gotpnger-
pla^e und am Agilolfingerplatje, die Kgl. Kreislehrerinnenbildungsanstalt und
das Heiliggeisthospifal in Olünchen, das Sanatorium für lungenkranke am
Hausstein, das Stadtbauamt, den Waldfriedhof und den neuen israelitischen
Sriedhof in Olünchen. — Die nach guten Aufnahmen vuiedergegebenen Dar-
stellungen mit Cageplänen, Grundrissen und uielen einzclheiten der inneren
Ausstattung sotuie ein knappgefafjta Text uon Architekt L. u. Weckbecker-
Sternenfeld geben ein anschauliches Bild der 6ntstehung der einzelnen Werke
des für Olünchen und die fintroicklung der neueren Architektur so bedeutungs-
oollen Schaffens Grässels.
Die Balkongärtnerei in ihrem ganzen Umfange. Praktische Anleitung
zum Schmucke der Balkone und Senster mit Blumen, sotuie die Pflege der-
selben. Von Paul 3urafj, Obergärtner; uollständig neu bearbeitet uon
3ohs. Schneider. 2. Auflage. Verlag uon Rud. Bechtold & Comp, in Wies-
baden. Preis 01. 1.20. (sorfsetjung Seite XV.)

Die Zanders’schen
Bütten-Zeichen u.
Aquarell-Papiere
zeichnen sich durch eine vorzüglich
radierfeste Oberfläche aus, sind ab-
waschbar, dehnen sich nicht und die
Tusche behält die scharfe Linie.
Nach den Urteilen hervorragender
Fachleute übertreffen sie die engli-
schen Whatmanpapiere.

Zu beziehendurch
Fach geschäfte

J.W. ZANDERS
Papierfabrik
Bergisch Gladbach.



Ä; 40. tausend

~ I
\

Die schwierigsten
Probleme
unserer Zeit: Prüderie, Scbambegrifs, sexuelle
Ausklärung, doppelte moral, Prostitution,
Geschlechtskrankheiten usw. werden aus
120 Seiten mit
62 Abbildungen
ernst und srei erörtert und sür
nacktbeit und natürliche
moral
eingetreten. Jür jeden gebildeten, junge
Eheleute und solche, die es werden wollen,
von hobemfflerle. Rundertevon begeisterten
Zuschristen! — Zu bez. durch jene Bucbb.
od. gegen Einsend, von 111.2.20 sür das ge»
hestete, tu. 3.70 sür das elegant gebundene
Buch. (Ilachn. je 20 Psg. mehr.)
srüher erschlenen:
Die nacktbeit
in entwickclungsgesch., gesundh-, moral,
und künstl. Beleuchtung, mit 60 Abbild,
45. tausend. Zum gleichen Preise wie
„Hackt“. Beide Bücher zus. brosch. m. 4.30
geh. m. 7.30 in Deutschland u. Oesterreich.

Zu beziehen von:
R. Ungewitter, Stuttgart >2.



Kunsttechnische Bücherei
Paul Neff Verlag (Max Schreiber)
in Eßlingen a. N.

Anleitung zur Aquarell-Malerei von George
B a r r e t. 8. Aufl., übersetzt von O. Straßner.
97 Seiten. Kl. 8°. Geheftet M. 1.20.
Handbuch der Aquarell-Malerei nach dem
heutigen Standpunkt und in vorzugsweiser
Anwendung auf Landschaft und Architektur.
Von Friedr. Jaennicke. Nebst einer An-
leitung zur Holzmalerei. 6. Aufl. 328 Seiten.
8°. In Ganzleinen gebunden M. 5.—.
Anleitung zur Landschastsmalerei in Öl
nach der Natur von Alfred Clint. Aus
dem Englischen von O. Straßner. 53 Seiten.
8°. Geheftet M. —.75.
AnleltungzurÖlmalerel vonH S.Temple-
ton. Aus dem Englischen von O. Straßner.
2. Aufl. 59 Seiten. 8°. Geheftet M. 1.20.
Handbuch der Ölmalerei nach dem heutigen
Standpunkt von Friedr. Jaennicke. I.Teil:
Landschaft, Marine und Architektur. 7. Ausl.
273 Seiten. In Ganzleinen gebunden M.5.—.
II. Teil: Figur, Porträt, Historienbild und
Genre, Tier-, Blumen-, Fruchtstück und
Stilleben. 166 Seiten. 8°.
In Ganzleinenband gebunden M. 4.—.
Kurze Anleitung zur Tempera-und Pastell-
technik, Gobelin- und Fächermalerei (ein-
schließlich der Malerei auf Seide), sowie
zum Übermalen von Photographien von
Friedr. Jaennicke. 54 Seiten. 8°.
Geheftet M. 1.20.
Die Malersarben, Mal- und Bindemittel
und ihre Verwendung in der Maltechnik.
Von Prof. Dr. Friedr. Linke in Wien.
2. Aufl. 134 Seiten. Gr. 8°.
In Ganzleinen gebunden M. 4.—.
Grundzüge der Lehre von der Perspektive.
Zum Gebrauche für Maler und Zeichen-
lehrer von Prof. R. Wiegmann in Düssel-
dorf. Nebst einem Atlas mit 19 Tafeln.
1876. 64 Seiten. 8°. Gehestet M. 3.60.
Leitfaden zur Perspektive für Maler und
Dilettanten. Von B. Green. Aus dem
Englischen von O Straßner. 2. Aufl.
40 Seiten. 8° mit 11 Tafeln. Geheftet M. 1.50.
Stil- und Kompositionslehre für Maler.
Unter besonderer Berücksichtigung der
Farbengebung. Von Franz Schmid-
Breitenbach, Kunstmaler in München.
191 Seiten. Gr. 8°. Mit 4 farbigen Tafeln und
44 Textabbildungen.
In Ganzleinen gebunden M. 5.—.

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen.
loading ...