Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: III
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0248
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Anzeigenpreis 25 Pf. für die
viergespaltene Petitzeile.

Alleinige Inseratenannahme bei Rudolf Mosse, Annoncen-Expedition sür sämtliche
Zeitungen Deutschlands und des Auslandes, Stuttgart, Berlin, Breslau, Dresden,
Düsseldorf, Franksurt a. M., Hamburg, Köln, Leipzig, Magdeburg, München,
■ ■ — Nürnberg, Prag, Straßburg, Wien, Zürich. —.

Prospekt-Beilagen nach
= Übereinkunft. -



Stiftskirche in Cllmangen. €ntu?urf non R. Koch, ITlodelle uon J. Zeitler,
ßronzetaufbecken. Ausführung uon 3. ßallmann in Stuttgart.
Von der „Russtellung kirchlicher Kunst aus Schwaben“ in Stuttgart.
Veranstaltet uon der „ßeratungsstelle für das ßaugetuerbe“.

Von der „Russtellung kirchlicher Kunst aus Schmähen“
in Stuttgart.
Hierzu Tafel 23—25.
Je mehr mit der Überzeugung oon der Unmöglichkeit einer internationalen
Kunlt die Würdigung der auf Candes- und Stammesunterrchieden beruhenden
Cigenart und ihrer kulturellen Bedeutung lieh oertieft, und je deutlicher man
die llotroendigkeit und 5ruchtbarkeit des innerlichen Anknüpfens an die
eigene Überlieferung erkennt, desto mehr geroinnen Ausstellungen an Be-
deutung, roelche ein örtlich und sachlich engumgrenztes Gebiet roeiteren Kreisen
erschließen, um die Wege zu zeigen, auf denen durch oerständnisoolles Zu-
sammenarbeiten oon Auftraggebern und Künstlern nicht nur uorübergehende
glänzende Cinzelerfolge, Sondern eine nachhaltige allgemeine Kullur, ähnlich
der früherer Jahrhunderte, erreicht roerden kann. So gab die oon der Kgl.
Zentralstelle für Gemerbe und Handel durch die Bauberatungssfelle (Prof.
Paul Schmohl) und das Candesgeroerbemuseum (Prof. Dr. Pazaurek) oom
1. August bis 15. Oktober in Stuttgart oeransfaltefe Ausstellung kirchlicher
Kunst aus Schroaben ein Bild des gegenmärtigen baukünslleriSchen und kunst-
geroerblichen Schaffens Württembergs im Dienste der Kirche auf geschichtlichem
Hintergründe.
Bekanntlich hat die kirchliche Kunst in Württemberg zu allen Zeiten, So-
toohl in den proteSfantischen Sfammlanden und Reichsstädten als in den durch
die Säkularisationen der üapoleonischen Zeit hinzugekommenen, ehemals
reichsunmittelbaren Klöstern eine besondere Pflege erfahren. Die zum Teil für
(sortsdjung Seife V.)

Adler-Linoleum
Maximiliansau (Rheinpfalz)
Inlaid Entwürfe) Jaspe-Granit-Uni
Spezialfabrikate für Schalldämpfung und Wärme:
Korklinoleum u. Korkment
in Millionen von Quadratmetern bewährt.
Wand- u. Tischlinoleum
Muster durch die Fabrik :: Bezugsquellen; Spezialgeschäfte der Branche.





Mosaikplatten-Fabrik
Deutsch-Lissa

Deutsch-Lissa bei Breslau iu Schlesien.
Moderne Steinzeug-Fussböden!
Export nach allen Ländern.
Anlagen bedeut, vergrössert!
Höchste Leistungsfähigkeit.
Kostenanschläge und Muster unentgeltl.
Vertreter an allen grösseren Plätzen.

51


Fa^oneisen -Walzwerk
L. Mannstaedt & Ci^, A.»G.
Köln-Kalk 14.


Mauereckleisten

Tiirzargen DIP

Ttirzargen D.R.P. SS?,
Schulen, Krankenhäuser, Badeanstalten,
Schlachthöfe, Verwaltungsgebäude usw.
(Eckschonerrahmen).
massiv gewalzt
mit rückseitig,
kräftiger Versteifungsrippe und daran
doppeltvernieteten — nicht einge-
preßten — Dübeln.
I reppenschienen inHaXonzuend
ebenfalls mit Rippe u. verniet. Dübeln.
Über 100 versch. Muster.
Wett-Aus Stellung Brussel 1910:


2 Grands-Prix und 1 goldene, 1 silberne Medaille.


Vorderseite.



Treppenschienen
Bleicissläsf
(irösste Sie
l'erlansr. Sie unsere ItatcrMelier!

Johannes Eichardt, Berlin S.W. 11
Gegründet 187 DessauerstrasselO Teleph. VI 12080
loading ...