Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: VIII
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0269
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Seife VIII

ssrchitektonische Rundlchou

1912,4



Candhaus Rosemall in Wimbledon, Surrey, Cngland. Gartenseite. Architekt: 111. H. Baillie Scott in Condon.
Aus: „Small Country Houses of To-Day.“ Verlag des „Country Cife“ in Condon.
Zur ßücherbesprechung auf Seife VII/VIII.

Bücherbesprechungen und Bücheranzeigen (sortlesjung).
Felder ucrpuljt, die Wände weisj getüncht, ohne Anlfrich oder Tapete. —
Ro lewall in Wimbledon oon Hl. H. Baillie Scott iit ein größerer Ziegelroh-
bau in warmem Ton und mannigfaltiger Färbung mit hellen Put^flächen
zwilchen dem Machwerk des lltitfelfeils. Das Obergelchosj enthält techs Schlaf-
zimmer und einen Baderaum. Gin roeiteres Beitpiel lallen mir im nächsten
Helte solgen.
Händliche und sfädtilche Kleinwohnungen. Herausgegeben uom Handes-
o er ei n S ä'ch s i t eher Heimat Ich utj. Bearbeitet uon C. ?. Karl Schmidt,
Oberbaurat im Kgl. Sacht. Sinanzministerium. 50 Tafeln und Text mit 51 Ab-
bildungen. Verlag uon H. uon Keller in Dresden, 1912. ln Klappe Preis 111.30.
Die Sammlung enthält Pläne für Gin-, Zwei-, Vier- und Sechssamilien-
häuler für Arbeiter, für Baugruppen mit 12 Kleinwohnungen, eine Vorort-
wohnhausgruppe für 25—30 samilien und Kleinstadt-Reihenhäuser, die teils
uom Candesoerein Sächlischer Heimatlchutj oder uom Baubureau des lächlischen
Sinanzminilteriums, teils uon Prioatarchitekfen bearbeitet lind, die lieh ehren-
amtlich in den Dienlt der gemeinnütjigen Sache geltellf haben. Sie erltreben
die Durchführung der in lieh abgelchlolsenen Kleinwohnungen in niedriger,
breitgelagerter Bauweise im Gegeniah ZL1 den für Vororte und ländliche Ver-
hälfnille unpassenden und noch dazu teureren Stockroerksmiethäulern und in
der natürlichen Schlichtheit und Sparsamkeit der Baurueile früherer Zeit. Die
Pläne enthalten alle ersorderlichen Cinzelheiten und Kolfenangaben nach
Ginheitspreisen. Beianderer Wert ilt auf die praklilche und Ichöne Durch-
bildung der Küchenltube (Wohnküche) gelegt, oon der oortrefsliche Beilpiele
oorgesührt lind. Damit lind wirklich brauchbare Unterlagen für die einsache
und geschmackuolle Geltaltung der Kleinwohnungen je nach den belonderen
Verhältnillen und Bauoorlchriften gegeben, zugleich auch eindringliche An-
regungen, deren Planung Stets in die Hände er-
fahrener, künlllerilch gebildeter Architekten zu legen
und ihre Ausführung mehr als bisher durch ent-
sprechende Geltaltung der Bebauungspläne, durch
Grleichteiung der Bauoorlchriften und Reformen
des Kreditmelens zu fördern.
Dielen und Treppen. Heue praktilche Vorlagen
für Architekten, Bau- und ITlöbeltilchler. Heraus-
gegeben oon W. Baur, Architekt. 15 farbige
Tafeln mit perlpektioilchen Anlichten und 5 Detail-
bogen nebtt kurzer Belchreibung. Verlag oon
Otto ITtaier in Raoensburg. Preis Al. 18.
Die sösung des modernen Theaterproblems
durch das neue patentierte Syltem des Architekten
August Zeh in Solln bei lltünchen. Text oon
Oberregilleur Gmi) Gerhäuler in Stuttgart. Verlag
oon G. Birk & Co., m. b. H., in lltünchen. Preis
111. —.50.
Der moderne Bauschreiner. KonltruktiuelTlulter-
blätter für Baulchreiner, Architekten, Zeichner
und zum Gebrauch an sortbildungs-, Handwerker-,
Baugewerk- und Kunltgewerbelchulen. 60 Taseln
mit Text oon Prof. Rieh. Dorlchfeld, Architekt.
Verlag oon W. Knapp in Halle a. S. 6 Cieferungen
zu je 111. 1.60.
Verfaller betont Konlfruktion und lllaferial als
Wichtigstes und für den in Betracht kommenden
Cehrkreis die guten Gesamtoerhältnille ohne be-
londere Zierate als ausreichende Schönheitsform.
Der knapp und leichtoerltändlich gehaltene Text

• TENNIS L.-V.YN

sondhaus Rotemall in Wimbledon, Architekt 111. H. Baillie Scott
Surrey, Cngland. sagcplan. in Condon.
Aus: „Small Country Houses of To-Oay“. Verlag des „Country site“ in Condon.
Zur ßücherbesprechung auf Seife VII/VIII.

behandelt
demgemäß
das lllate-
rial (2 Ta-
feln), die
Konsfruk-
tionen
(löTafeln),
die Türen,
ein- und
zwei-
flügelige,
Pendel-,
Schiebe-
und Haustüren (17 Tafeln), Wandoerfäfelungen (4 Tafeln), Senlter (6 Tafeln),
Treppen (3 Tafeln), Decken- und sadenuorbaufen (7 Tafeln) und Kamin- und
Heizkörperoerkleidungen. Die Schnitte und Verbindungen lind durchweg
sachgemäß, auch die Verhältnille im ganzen gut, wenn auch die durch Glie-
derung, 5üllungen und dergl. immer in zweckentiprechend einfachster Weile
erreichte Verzierung der Türen, Vertäfelungen usw. nicht immer architektoni-
schem Gmpfinden entspringf, lo dal) die Vorlagen ihrer Beltimmung für Unter-
richtszwecke an den genannten Schulen und als Vorlagen für Werkmeister ulw.
wohl entsprechen werden.
Dos Aufnehmen oon Architekturen. Gine allgemeine Überlicht über das
Aufnehmen oon Architekturen und die Hilfsmittel, im Zusammenhang mit
der Gntwicklung und Darltellung der Architektur im Bilde der Gelchichte.
Von Karl Staatsmann, Regierungsbaumeilter und Profelsor. I. Teil:
(sortsetjung Seite IX.)

randhaus Roseiuall in Wimbledon, Surrey, Cngland. Halle. Architekt: 111. H. Baillie Scott in Condon.
Aus: „Small Country Houses of To-Day“. Verlag des „Country Cife“ in Condon.
Zur ßücherbesprechung auf Seite VII/VIII.
loading ...