Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: IX
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0270
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ssrchifekfonische Rundschau

1912,4

Seite IX

Biicherbelprechungen und Bücheranzeigen (sortsebung).
Das Verweilen und Darsfellen uon Architekturen, lllit 175 Abbildungen.
II. Teil: öeschichte des Aufnehmens uon Architekturen, zugleich eine öeschichte
der Architekturwandlung. lllit 50 Abbildungen. Verlag uon Konrad örethlein
in Teipzig, 1910. Preis 111. 7.50 und 111. 9.
Im erlten Band itt behandelt: Das Hielten (Belchreibung, Prüfung, Be-
richtigung und Handhabung der lAefjgeräte und einfacheren ITlesjinltrumente
und der Sernrohrinltrumente, Horizontal- oder Hächenmellung, Vertikal- oder
Höhenmellting); das Aufzeichnen und das bautechnische und bauästhetische
Untersuchen des öemessenen; die nichtzeichnerischen Aufnahmen uon Bau-
merken und die Veruielfältigungsuersahren uon Architekturaufnahmen. Im
zroeiten Band ilt die Entwicklung des ITlas^-, Vermessungs- und Bauroesens
uon den Anfängen bei den ältelten Völkern bis zur öegenmarf in einer mit
großem Sleijj zusammengetragenen sülle uon Einzelheiten, auch mit ausführ-
licher Erklärung der alten niasjeinheiten, geschildert.
Bauinschriftcn an deutlchen Kulturstätten. öesammelt uon Richard
Schlegel, lllit einem Anhang: Uhrumschriften. Verlag uon Bernhard
Poetschki in Berlin W 50, 1911. Preis JTl. — .SO.
Zeichenschliissel. 12 Tafeln als Anleitung zur Herstellung uon Zeichnungen
des Hoch- und Tiesbaues. Von Dr. V. Hartig, Oberlehrer an d. Kgl. Bau-
gemerkschule in lllagdeburg. Verlag uon B. ö. Teubner in Teipzig und Berlin,
1911. Preis 111. 1.20.
Raumlehre für Baugewerklchulen und uerroandte bautechnische Cehranstalten.
Von Prof. 111. öirndt, Kgl. Oberlehrer. 1. Teil: Tehre uon den ebenen siguren.
lllit 223 sig. im Text und 207 der Baupraxis entnommenen Ausgaben. 4., neu
bearbeitete Ausl. Verlag uon B. G. Teubner in Berlin und Teipzig, 1911. Preis
III. 1.80.
Das neue Zioilproze^oerfahren oor dem Amtsgericht, zur Verwendung für
Kaufleute, Gewerbetreibende usw. gemeinuerständlich dargestellt und mit
sormularen uersehen uon Rieh. Bürgemeisfer, Bureauuorsteher. An-
hang: Das neue Wechselstempelgesetj. Verlag uon T. Schwarz & Co. in Berlin.
Preis 111. 1.10.
Kühfmanns Rechentafeln, ein handliches Zahlenwerk mit 2 lllillionen
Tötungen, die alles multiplizieren und Dioidieren ersparen und selbst die
grösjten Rechnungen dieser Art in wenige Additions- oder Subtraktions-
zahlen auflösen. llebst Tafeln der Quadrat- und Kubikzahlen uon 1 —1000.
Verlag uon Gerhard Kühtmann in Dresden, 1911. Preis geb. Hl. 18.
Die einrichfung der Tafeln ist einsach und übersichtlich; sie gesfattet
leichtes und schnelles Auffinden der gesuchten Tötungen und hat den für das
Auge wesentlichen Vorzug grosjen, klaren Drucks ohne llachteil für die
Handlichkeit des Buches (460 Seiten). Die Gebrauchsanweisung lä^t die Be-
nutjung sicher und uorteilhaft erscheinen.
Gemeinsame Tagung für Denkmalpflege und Heimatsehutp Salz-
burg, 14. und 15. September 1911. Stenographischer Bericht, lllit Unter-
sfütjung der k. k. österreichischen Regierung. Zu beziehen durch den Ver-
lag der Zeitschrift „Die Denkmalpflege“, Wilhelm Crnst & Sohn in Berlin W.
Preis 111. 4.
Heue Kiinstler-Steinzeichnungen. Verlag uon B. G. Teubner in Teipzig.
Preis der einzelnen Blätter 111. 2.50—6.
Wieder bringt der Verlag eine neue Reihe der seit zehn Jahren be-
kannten und beliebten Künstler-Steinzeichnungen sür die Ausschmückung der
bürgerlichen Wohnung. — Flach dem Illotto: „Wer oieles bringt, wird jedem
etwas bringen“ scheinen zunächst die Sujets zusammengestellt. Aber auf
allen Blättern finden mir mit herzlicher Sreude die sorgfältige Abstimmung
der särben, den guten Zusammenschlufj zu einer den Raum, den sie schmücken
(sortsdjung Seite X.)



Paul Ness Verlag (Max Schreiber) in Eßlingen a. N.

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen.

Wichtige Neuerscheinung:
Von Palladio bis Schinhel

Eine Charakteristik der Baukunst des Klassizismus
Von Dr.-Ing. PAUL KLOPFER
Direktor der Großherzogi. Baugewerkenschule in Weimar
Mit 261 Abbildungen im Text :: Gehestet M. 15.—, in Halbsranz geb. M. 18.—

Frauenkirche in Kopenhagen (Phot. Willi. Tryde)
. .. Ein Hauplverdienst des Kiopterschen Buches sehe ich darin, daß er bei
liebevollem Eingehen auf sein Thema den Überblick über die Stellung des
Klassizismus zu den eigentlich schöpferischen Zeiten und damit die Schärfe
des Urteils nicht verlor. C. Ourlitt in der „Berliner Architekturwelt“.
Ein anregendes, gut illustriertes Buch, das auch in der Einteilung des über-
reichen Stosfes Überlegung und Geschick verrät ... Es ist ein Verdienst
Klopfers gerade in der jetzigen Zeit, in der man mehr und mehr die künst-
lerische Reife und Entwicklungsfähigkeit des Klassizismus zu erkennen ver-
steht, mit feinfühligem Verständnis den erdrückend reichhaltigen Stosf wohl-
geordnet zusammengesteilt zu haben, ein Versuch, der gleich auf das erste
Mal überraschend gut gelungen ist und so als Grundlage zu weiterer
Forschung wie zum Verständnis des Klassizismus und seiner Bauaufgaben
dem praktisch tätigen Architekten, dem Kunstforscher und dem Kunst-
sreunde gleich eindringlich empfohlen werden kann.
C. H. B. in „Die schweizerisdre Baukunst“.


üssus


Schötens Perbund=Rauch= u. stüssungskcimm




Srosje Raumerlparnis, ciblolufe
Feuerlicherheit, vorzügliche ko-
ssenlcse ausgiebige RaumenH
lüsfung, keine Perwahrung, kein
Perpuij, ieichser Einbau .. ..

Patentiert in den meisfen Kulfurstaaten
i^hr- Patent-Inhaber:
Aktien - (Sesellschass Dampsziegelei
Waiblingen (Würtsbg.)
| . Xüssur,g. zugleich Fabrikation für Württberg.
Cizenz-Inhaber: ---


üonwarenrabrik Schwandors Hkt.=Ges.
.4 Schwandors in Bayern
für das rechfsrheinische Bayern
Gebrüder Vetter Akt. = Ges., Psorzheim i. B.
Zicgelwerke in JAühlacker, Brötjingen,
Singen Amt Durlach b. Karlsruhe i. B.
für Baden, Glsasj-Colhringen, Rheinpfalz, Heben,
Heisen-naiiau, Rheinprooinz (ohne Diiiseldorf)
sskfienziegelei sslscfiwil bei Basel: für die Schweiz

Dampsziegelei uon Büscher & Cie., G. m. b. 5.
Volmarstein an der Ruhr bei Bagen in Westsas.
für Regierungsbezirk Düsseldorf, Weltteilen, Olden-
burg, Tippe-Detmoid Schaumburg-Eippe, Waldeck -
Pyrmont, Freie Hanseifadt Bremen und den links
der Weser gelegenen Teil der Proninz Hannover
Schoserkamin = Werke G. m. b. B. Velten, lüark
für die Provinz Brandenburg

Bis Ende ssugutf 1911 rund 30000 Inder mkmüt
loading ...