Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: II
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0275
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Seife II

ssrchitekfonilche Rundschau

1912,5

tausende Wettbewerbe,

ssussehreibende
Gegensfand
Ablieferungs-
termin
Teilnehmer
Preise
ßesondere
Bemerkungen
Bezugsquelle u. Preis
der Unterlagen
Grofjherzoglich Badisches Landes-
geroerbeamt Karlsruhe
Bemalte sensterläden für
ssrbeiterhäuser

ßadische Dekorations-
maler
Von Ul. 70—50
Ankäufe für je 1TI. 15
sertig bemalte Holz-
läden
-
Verein für seuerbestattung, ITlainz
Urnenhain mit Kolumbarium
15. 5. 1912
ln Helsen, Hessen-Ilassau
und Rheinprouinz ans.
Hrchitekten
m. 500, 500, 150
Ankäufe für je Hl. 100
uorbehalten
— i
srei
Cuangelische Psarrgemeinde ss. B.
in Wien
öemeindeoorstand Berlin-Cankroitj
Kaiser-sranz-Mef-Jubilaums-
Kirche
Höhere JTlddchenschule
50. 5. 1912
31. 3. 1912
Reichsdeutsche Archi-
tekten
Kr. 2000,1500, 1000
JTl. 4000, 2000, 1200
sink, für je 1T1.600 uorbeh.
Bausumme
m. 600 000
Pfarrer Rohling,
Wien II, Obere Au-
gartenstr. 10; frei
m. 5.—
Departement der ösfentlichen Ar-
beiten, Kanton Waadt
Gebäude für klassische und ruissen-
schaftliche Kollegien
31. 3. 1912
Schweizer und in der
Schweiz ansässige
Architekten
sür Preise
Sr. 10000

Bureau der Staats-
bauten, Causanne,
Cite deoanf slo. 10
Israel. Gemeinde, Offenbach a. ITT.
Synagoge und Gemeindehaus
1.4. 1912
Im Grofjherzogtum
Hesien geborene oder
ansässige Architekten
m. 2500, 1800, 1200
2 Ankäufe für je JTl. 500
uorbehalten

Regierungsbaumstr.
Weil, öerberstr. 5
Stadt Karlsruhe
Bebauung der Umgebung des
neuen Bahnhofs
2. 4. 1912
ßadische Architekten
und Ingenieure
m. 4000,3000, 2000,
1000

Stadtbauamt
Werdandi-Bund, Bau- und Kunsf-
berafungsstelle
Bauten mit flachen Dächern
10. 4. 1912
Reichsdeutsche, im Deut-
schen Reiche ans. Arch.
sür Preise
m. ioooo
Ideenroettberoerb
Berlin W, Augs-
burger Str. 61; frei
Denkmalskomitee, Wien
Denkmal des Bürgermeisters
Lueger
50. 4. 1912
Deutsch-öiterreichische
Künstler
uiermal Kr. 6000
Ausführung
höchstens Kr. 260ooo

Stadf Augsburg
Städtischer Saalbau
1. 5. 1912
ln Deutschland an-
sässige Architekten
m. 5000,3000, 2000
ßaukosten
bis Kl. 500000


»°°°l

Wichtig für jedermann


0. Grolman, M,“T'
liesert billigst gebrannt, gemahl.
Magnesit und
£Mermagne$ium
von diversen Lägern an Seehäsen
und inländischen Plätzen.

C. LEDDIHN
Architektur- Antiquariat
Berlin W, Potsdamerstr. 50.
Lager-Katalog zu Diensten. , Ankaus
ganzer Bibliotheken u. einzelner Werke.

Bitte bei Bestellungen
stets auf die
Architektonische Rundschau
- zu beziehen. -

sich

i Staatliche Kunstgewerbcscbule j
zu Hamburg

Abteilung für Architektur, in Verbindung mit Gartengestaltung
- und Innenausstattung --
Schulgeld 24 Mark pro Halbjahr.
Der Direktor: Prosessor Richard Meyer,

Ingenieur-Akademie
Wismar Ostsee £Ur M?schine.n". ui?^E,|®ktro’jj}0eni?ure’ .Baumc^

3 iui mnsi/iimoM- umu liuiui u-iiiycmem c, uuuni H
Sm Geomitcr und Architekten. (Eisenbetonbau und ^
Kulturtecbnik.) — Neue Laboratorien. •
»••gese*ee«eseee»«eee»«eeeetteeeeii

Stadt. Gewerbe-Akademie
Polytechn. Friedberg (Hessen) Institut.
5 Bahn-Min.v. Bad Nauheim. • /> Bahnstde. v.Franksurt a. M.
Abteilungen ftlr Architektur und Bauingenieurwesen.
Progr. d.d. Sekretariat. Beginn der Semester: April u.Oktober.



Technikum
Eisenbeton-, Hoch- u.
Tiefbau — Maschinen-
bau und Elektrotechnik
EintrittAnf.Jan,,April,Juli u.Oktober
Programm frei vom Sekretariat

odenbach a.cuibe.

3ng.- Akademie
u. Technikum
Hochbau •• Tiefbau
Eisenbetonbau ••
Eintritt tägl. — 1685 Stud.
Strelitz
Mecklbg.
Kürz. Stud. Progr. umsonst.

Große, reichfundierte und bestens eingerichtete Bauunternehmung
mit vielen Filialen würde gerne mit
Sausachleuten zwecks Nachweis von
Austrägen in Verbindung treten.
Spezialität: Eisenbeton in Hoch- u.Tiefbau, komplette Fabrik- und Geschäfts-
hausanlagen, Wasserbau. Bei guten Sachen Unterstützung zur Finanzierung.
Offerten unter M. H. 8138 befördert Rudolf Mosse, München.

Architekt
mit literarischer Befähigung und her-
vorragenden Fachkenntnissen wird für
die Redaktion einer angesehenen Archi-
tektur-Zeitschrift gesucht. Gefl. Aner-
bieten mit Nachweis über die bisherige
Tätigkeit unter G. C. 2 an Rudolf Mosse
in München erwünscht.

■ HI..............


KUNSTGEWERBESCHULE MIT BESONDERER
ARCHITEKTUR-ABTEILUNG ZU DÜSSELDORF
BEGINN DES SOMMER-SEMESTERS: ANFANG APRIL, DES WINTER-
SEMESTERS: ANFANG OKTOBER. GESUCHE UM AUFNAHME IN DIE
BESONDERE ARCHITEKTUR-ABTEILUNG UND GARTENKUNSTKLASSE
SIND BIS ZUM , s .FEBRUAR. BZW.. *. AUGUST SCHRIFTLICH EINZUREI-
CHEN. AUFNAHMEBEDINGUNGEN HIERFÜR UND FÜR DIE ÜBRIGEN
KLASSEN SIND AUS DEM PROSPEKT, DER KOSTENLOS VERSANDT
WIRD, ZU ERSEHEN
DER DIREKTOR: PROFESSOR WILHELM KREIS

Für eine Gesellsch. m. b. H. mit groß, der Verwertung zuzuführend.
Bauterrains bei München wird
ein Architekt ah Geschäftsführer gesucht.
Bedingungen: Nachweis künstlerisch. Bildung, entspr. Erfahrung u.
Erfolge in ähnl. Stellungen. Kautionsfhgkt. Eintr. als Gesellschafter
nicht erfordert. Wohnsitz auf d. Lande. Antritt der Stellung spätestens
1. IV. 1912. Angebote mit den verlangt. Nachweisen nebst Angab.
üb. persönl. Verhältnisse, Familienstand usw., sowie den Gehalts- usw.
Ansprüchen bei freier Wohnung (event. möbliert!) zu richten unter
M. N. 8459 an d. Annonc.-Exped. v. Rudolf Mosse, München.
w _y


Geheimschloß hantiert diebessicher
w. geg. Benutzg. d. eign. Schlüssel u. Sperrwerkzeuge d. Geheimverschluß gesichert.
Anerk. v. Ministerien. Auswechselbar bei Umzug, Stck. 12.25 Mk.
Muihousia-Werk, Mühlhausen i. Thüringen.


peisezimmer-Einrichtuns,
Renaissance, aus dem Nachlasse eines bekannten Kunstsammlers, steht zum Verkauf.
Kassetten-Holzdecke, ca. 20 qm, in Esche und Zirbel, dazu Wandverkleidung, Tür
mit Portal, Schränke, Buffet, Tisch, Stühle, Sofa, Spiegel. Tür und Möbel haben selten <
schöne alte Intarsia-Arbeiten und vornehme Schnitzereien. s
!
Waldstraße 2011. •
m

Nähere Auskunft und Besichtigung bei
Armin Krecklar, Leipzig,
loading ...