Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: VII
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0296
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ssrchitektonische Rundlchau

1912,7

Seite VII

Portal an der
SanktJgnatius-Kirche
in ITlainz.

Das hier roieder-
gegebene Ichöne Por-
tal dient als Reben-
eingang an der Rord-
teite der Sankt-Igna-
tius-Kirche in lltainz.
Es zeigt bei aller
Einfachheit des ssuf-
baus eine lehr feine
und zarte Profilierung
roie die ganze Kirche,
die non dem Kur-
fürstlichen Baurat
Jäger zroilchen den
Jahren 1765 und l 775
erbaut morden ist.
Bücherbesprechungen und Bücheranzeigen (sortse^ung).
DieBaukunst des Iräg (heutiges Babylonien). Bautechnik, Baukonttruktionen
und ssustehen der Baugegenstände. Unter teilroeiter Bezugnahme auf die
Baukunst der Vergangenheit des Tandes, soroie auf die getarnte Baukunst
des Islam. Von Dr.-lng. selix Cangenegger. Verlag oon Gerhard Kiiht-
mann in Dresden, 1911. Preis ITt. 12.
Das Buch enthält die Ergebnitte der uom Verfasser mährend seiner etroa
dreijährigen Tätigkeit als sssiisfent der deutschen Grabungsexpedition in Babylon
und Jerichoro (1905—05) nebenher angestellten Studien und Beobachtungen.
Allgemeinen Bemerkungen über Bautechnik und Baukonstruktion folgen sechs
Kapitel über die Einzelheiten der Bauausführung: niauerkonstruktionen und
Ulaterial, Dachdeckungen, Zimmerkonstruktionen, Tischler- und Glaserarbeiten,
Schlasser-, Schmiede- und ItJetallarbeiten und Heizung, Cüstung, Beleuchtung,
Beschleusung und Wasseroersorgung. Eine sülle non eigenen Skizzen (780 Einzel-
figuren) und 55 Photographien oeranschaulichen die alten Resfe und uor
allem die heutige Rrbeitsroeise. Besonders eingehend sind die kleinen ge-
roölbten Grabbauten und die Beroässerungsanlagen behandelt. Das Ganze
gibt ein sehr anschauliches Bild einerseits oon dem Jahrtausende langen Be-
harren bei denselben Verführen, die schon zu Urzeiten üblich mären, anderer-
seits uon manchen interessanten Einzelheiten, roie den alten Toranlagen mit
ihren lustigen Sikplätjen, den sliesen- und ITlctallüberzügen der Kuppeln usro.
Dorfkirchen in Württemberg. Von Pros. Dr. Eugen Gradmann, landes-
konseruator, in Stuttgart. (4. Heft der „Schriften zur Dorfkirche“, Heraus-
geber Psarrer Hans u. Cüpke.) ITlit 17 Abbildungen und 1 Tafel. Verlag der
Deutschen Candbuchhandlung, G. m. b. H., in Berlin, 1911. Preis ITT. 1.
Verfasser Schildert in knappen Umrissen die Entroicklung des ländlichen
Kirchenbaues und zeigt das Wiedererkennen der alten Heimat- und Raum-
kunst, uon der die Husstellung für kirchliche Kunst Württembergs ein so er-
sreuliches Bild gab. Die Abbildungen geben dauon eine Reihe heruorragender
Beispiele uon Th. sischer, Dolmetsch, Böcklen & seil u. a. (sortietjung Seife VIII.)



AUGUST EICHHORN
FAQONEISENLAGER o OFFENBACH a. Main

— Adresse für Briefe: Postfach 6 —
Telegr. Fagoneisen o Telefon No. 16


Walzeisenprofile
.für..;C. .
Zeichnungen aus Wunsch schmiedeeiserne Fenster


Jensierladen-
beschlag 3.3.?.
Verblüfsend einfache
Konstruktion
Denkbar einfachste
Handhabung
Mit einem einzigen Handgriff verstell-
bar. Mit einem einzigen Handgriss
verschließbar. Windfalle, Laden-
reiber usw. nicht mehr nötig. Der
Anschlag denkbar einfach. Verlangen
Sie sofortMuster und Offerte, ebenso
von meinem neuen pat. Doppel-
türverschluß. Wenn nicht am
Platze zu haben, direkt von
Job. Ferd. Langroetger
Tel.3143 Nürnberg 10 Gegr. 1747

CONTINENTAL


Johannes Eichardt, Berlin S.W. 11
Gegründet 187 DessauerstrasselO Teleph. VM208C
Architektur-Modelle
sür Hoch-und Tiesbau, in künstlerischer Aussührung, weiss
oder sarbig, aus Papier gesertigt, nach von mir ersundenem
Versahren. (Vergl. Sie bitte Deutsche Bauzeitung 1899 No. 26.)
Bei Bedars bitte Spezial - Osserte von mir einzuholen.

Kunststein- it. Sdelpusz-Jabrik der lOestböhmischen
Caolin- und CHamottewerke, vormals Caolinwerke 3. 3sitz
Oberbris bei Pilsen (Böhmen).

Brisölit l


Garantiert wetterfestes, färb- und frostbeständiges Edelputzmaterial.
BriSO ilt"NcltMr I Spezial-Material für Vorsatzbeton und Kunststeinarbeiten.
D■ Vorzügliches Material sür elastischen, wärme- und schall-
® —* iw«! ■ isolierenden Fußbodenbelag unter Linoleum, Steinholz etc.
Fertige Kimst-Steinarbeiten von der einfachsten bis zur
künstlerischsten Ausführung in Imitation jedweden Naturgesteins.
loading ...