Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: VII
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0304
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Hrchifekfonische Rundschau

1912,8

Seite VII



u


Fensterladen«*
beschlag d.r.?.
Verblüfsend einsache
Konstruktion
Denkbar einfachste
Handhabung
Mit einem einzigen Handgriffverstell-
bar. Mit einem einzigen Handgrifs
verschließbar. Windfalle, Laden-
reiber usw. nicht mehr nötig. Der
Anschlag denkbar einfach. Verlangen
Sie sofortMuster und Offerte, ebenso
von meinem neuen pat. Doppel-
türverschluß. Wenn nicht am
Platze zu haben, direkt von
Joh. Ferd. Lungroetger
Tel.3143 Nürnberg 10 Gegr. 1747

Geheimschloß diebessicher
w. geg. Benutzg. d. eign. Schlüssel u. Sperrwerkzeuge d. Geheimverschluß gesichert.
Anerk. v. Ministerien. Auswechselbar bei Umzug.
Nlulhousia-Werk, Mühlhausen i. Thüringen.

Bücherbclprechungen und Bücheranzeigen (sortlet^ung).
Wie baue ich mein Haus und wie betchaffe ich mir eine gediegene
Wohnungseinrichtung? Ein Buch für Bauherren und solche, die lieh eine
Wohnung einrichten wollen. Von Dr.-lng. Paul Klopfer, Direktor der Groß-
herzogl. Baugewerken- und öeruerbeschule in Weimar. Ulit Originalzeichnungen
uon Architekt W. Jott und Kunttbeilagen in Autotypie. Verlag uon Wilhelm
llleyer-lltchen in Stuttgart. Preis m. 3.50.
ln fritchem, fetselnden Plauderton gibt Verfalter eine uortreffliche An-
leitung, oor allem sür die Taien, lieh klar darüber zu werden, roas sie brauchen
und roie tie Zweckmäßiges zugleich schön gestalten können, um wirkliche,
behagliche Wohnlichkeit zu gewinnen im Einzelhaute wie in der ITlietwohnung.
Von den Untertchieden zwischen dielen beiden Wohnformen ausgehend, be-
tpricht er zunächst die öettaltung und Einrichtung des Einzelhautes, maßgebende
Grundrißformen, Ausbildung des Innern nach praktitchen und hygienischen
Anforderungen, Heizung und Beleuchtung, Ausbildung oon Sußboden, Wand,
Decke und möbeln, dann eingehend die einzelnen Räume und ihre zweck-
enttprechende Ausstattung, den öarten und tchließlich das Äußere, um zuleßt
aus diesen Erörterungen zu entwickeln, was wir dauon auch uon der Aliet-
wohnung oerlangen können und tollen. Die immer knapp gehaltenen und
doch außerordentlich oielseitigen Anregungen werden nicht nur den Architekten
telbtt sür die Verhandlungen mit den Bauluttigen manche tchäßbare singer-
zeige geben, tondern ihnen auch bei den Bauherren wichtige Klärung und
leichtere Verttändigung oorbereiten.
Die olfe Profanarchitektur Cübecks. 120 Tafeln mit 424 Abbildungen.
Zutammengettellt und mit erläuterndem Text herausgegeben oon Architekt
ITlax JTleßger in Cübeck. Verlag oon Charles Coleman in Tübeck. Preis m. 50.
Wer nicht bloß die großen ITlonumentalbauten Cübecks, die Kirchen, das
Rathaus, das Holttentor und das öeitttpital berichtigt, tondern das ganze
Weten der alten Stadt in seinen Einzelheiten kennen zu lernen tucht, dem
bietet lieh auch heute noch, troß mancher großer Tücken und Verunstaltungen,
ein überratchend einheitliches und in der tchlichten, tasf herben Art des
Äußeren überaus eigenartiges Bild mittelalterlichen Städtemelens. Die höchtte
Blüte seines Handels, den Gipfel seiner politischen ITlachtttellung an der Osstee
erreichte Cübeck als Vorort der Hanta. Aus jenen Tagen ttammt das charak-
teristitche öepräge seiner Bauten. Aach heute beherrtchen die gotitchen
Backsteinbauten mit ihren hohen Staffelgiebeln die Straßenbilder und in
mannigfaltigster Abwechslung der Einzelheiten zeigen tie uns eine hochbedeut-
tame oirganitche Entwicklung des Bürgerhautes. nicht mit reichem Schmuck,
tondern durch die strenge rhythmische Gliederung der matten, durch die erntte
Würde hanseatischen Geistes zeichnen tich diese sastaden aus. Die heitere
?ormenfreudigkeit der Renaittance hat ihren Ausdruck mehr in der behag-
lichen Austtattung des Inneren gefunden, die tich hier und da, im Sredenhagen-
(Sortierung Seite VIII.)



Glas-Dekorationen

als: Wand-, Decken-, Fassaden-Bekleidungen,
Möbel-Füllungen etc. o Mosaiken ei^anier.iger
Neuheit! Glas-Rahmen! D.R.G.M.
Eleganteste Aussührung, nach eigener Ersindung.
Größte Isoliersähigkeit gegen Nässe, Säuren, atmosphär. Einslüsse etc.
Carl HUnold, Berlin W. 30, Freisingerstr. 6"'-
k ■■■ l



MosaikplaHen-Fabrik
Deussch-Lissa

Deutsch-Lissa bei Breslau in Schlesien.
Moderne Steinzeug - Fussböden!
Export nach allen Ländern.
Anlagen bedeut, vergrössert!
Höchste Leistungsfähigkeit.
Kostenanschläge und Muster unentgeltl.
Vertreter an allen grösseren Plätzen.




Terrazzo-Körnungen, Mosaikwürsel, Steinsande und Steinmehle
zur Kunststein-, Terrazzo-, Kunstmarmor-FabriKation

usw.

Deutsche Terruzzo-Uerliaulsstelle Ulm G.m.b.H.in Ulm a. Donau • Adresse: Terrazzo Ulm-Donau.
loading ...