Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 28.1912

Seite: III
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1912/0328
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Anzeigenpreis 25 Pf. für die
viergespaltene Petitzeile.

Alleinige Inseratenannahme bei Rudols Mosse, Annoncen-Expedition für sämtliche II PrOSüCkt- BGilSJJCIl I13Ch
Zeitungen Deutschlands und des Auslandes, Stuttgart, Berlin, Breslau, Dresden, .. ®
Düsseldors, Franksurt a. M., Hamburg, Köln, Leipzig, Magdeburg, München, Übereinkunst. —
— ~ Nürnberg, Prag, Straßburg, Wien, Zürich. : ''


unsere jtesthätzten Mitarbeiter
Zukunst nicht mehr an die persönliche
Adresse der Herren Herausgeber zu Verlag der „ sirdiitektomsdien Rundschau“
überschreiben, sondern stets an den Firma Paul Ness Verlag (Max Schreiber) itt ss. J\f.

Die Herausgabe der „Architektonischen Rundschau“ übernahm mit dem 1. Juli dieses Jahres Herr Otto Voepel, Architekt
B.D.A., in Eßlingen a. N. Die Beschassung des größten Teils der Abbildungen in diesem und dem darauf folgenden Hefte (Hest 12)
verdanken wir noch den Bemühungen des bisherigen Herausgebers, des Herrn Architekten Carl Zetzsche in Berlin.

Gartenhalle für ein Candhaus.

Architekt: Richard Gebhardt in Stuttgart.


* Adamanl-Feuerfon *

ist ein Tonmaterial, das bei hohen
Temperaturen eine ungemeine
Festigkeit gewinnt und sich mit
einer säurebeständigen, gänzlich
unporösen weihen Emaille-Glasur
überziehen läßf, welche sich durch
die Brennung tief in das Grund-
material hineinzieht und sich ml!
diesem aufs engste verbindet.
Adamant-Feuerton
verbindet also die einzig da-
stehende Sauberkeit des Porzellans
mit der in der Praxis ebenso
notwendigen Härte und Festigkeit
des Granites, läßt sich auch wie
dieser mit Hammer und Meißel
bearbeiten, ist im höchsten Grade
frostfest u. säurebeständig, springt,
reißt und splittert nicht wie Glas,
Porzellan, Hartsteingut usw.
Adamant-Feuerton
ist aus diesen Gründen von höch-
stem hygienischem Werfe und das
allergeeignefsfe Material für alle


sanitären Gegenstände, wie Bade-
wannen, Waschbecken u. -Tische,
Ausgüsse, Spülsteine, Aufwasch-
tische, Tröge, Klosettbecken, Uri-
nals usw., weshalb Feuerfonwaren
in allen modernen Kranken-
häusern, Heil- u. Pflegeansfalten,
Irrenhäusern, Kliniken, Sanatorien,
Kurbädern, Badeanstalten zu fin-
den sind und dort nach und nach
alles andere Material verdrängen.

Adamant-
Feuerton - W a r e n
sind aus diesem Grunde zweifels-
ohne auch die richtigsten insfalla-
lionsartikel für alle feineren Pri-
vatbauten, wie Villen, Schlösser,
Paläste, Landhäuser usw., die An-
spruch darauf erheben, wirklich
modern zu sein. Wegen ihrer von
keinem anderen Maferiale nur
annähernd erreichfen Festigkeit u.
ihrem hohen hygienisch. Wert sind

!jl!!!llll!llllllllllllllllllllillllllll|||||||||||||||[|||||||[;illllllll|l^ Adamant-Feuerton-Waren ......i...um..........
auch für alle öfsentlichen Gebäude, Bahnhöfe, Postanstalfen, Schulen, Kasinos, Klubhäuser, Insfitufe, Asyle usw. die einzig richtigen Installationsartikel.
Sie sind es aber auch selbst für Miethäuser und Spekulafionsbaufen, denn die Erfahrung hat gelehrt, daß sich Wohnungen, die mit Feuerion-Aufwasch-
tischen, Spülsteinen, Waschbütten usw. ausgesfatfet sind, schneller und leichter vermieten und dabei einen höheren Mietpreis erzielen lassen, als die
in bisheriger Knappheit gehaltenen Wohnungen, von denen fast in jeder Stadt Überfluß vorhanden ist.
Kataloge werden auf Verlangen gern gratis zugesandt

Twyfords Werke Ratingen bei Düsseldorf
loading ...