Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: XII
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0266
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0266
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Seite XII

flrchitektonifchc Rundfchau

1913,i

Bücherbefprechungen und Bücheranzeigen.

Haus Lind Heim, einfamilienhäufer und ITliethäufer, in Gruppen und Reihen
gebaut. Vom Architekten Baldauf und Profeffor Hecker, mit rund 240 Abb.
auf 148 Seiten. Verlag non H. A. Cudruig Degener, Ceipzig. Preis kart. m. 3.

Das Buch ift in erffer Pinie für Baugeroerkfchulen und Bautechniker
beftimmt und deshalb in uormiegend belehrendem Sinne gehalten. Der
Hauptroert ift auf zweckmäßige Grundrißanlage und konftruktioe Durchbildung
der Cnfroürfe gelegt. für die Geftalfung des Aufbaues und die Cinfiigung
des einzelnen ßautuerkes in das Strafjenbild gibt der Verfaffer manche gute
Beifpiele, fo dafj feine Arbeit gegenüber dem bisher in diefer Richtung Ge-
leiteten immerhin als ein fortfehritt bezeichnet roerden kann. Bedenklich
erfcheint mir allerdings die dogmatifche form, in der Gefchmacksurteile des
Verfaffers als allgemein gültig hingeftellt und damit fozufagen Gefchmacksrezepte
gegeben merden. Cs fcheint mir hier die Grenze überfchritten, die zmifchen dem
liegt, roas mit Büchern und mas allein durch perfönliche Unterroeifung gelehrt
roerden kann. Deshalb roäre mir diefes braue Büchlein lieber, roenn alle äf-
thetifchen Rezepte daraus entfernt roürden, frei nach dem Spruch f. Th. Vifchers:
„Das Afthetifche oerfteht fich immer non felbft.“ V. (forfidjung Seite xiv.)

■■■■!■■■■««

Reihen?


fiüK'Klosett und

mit einstellbarer Bedarfs'
Äusl.Pat. Fordern Sie kost



Die ZandersTchen

Bütten=Zeidien-

und

Aquarellpapiere

zeichnen fich durch eine vorzüglich
radierfeite Oberfläche aus, find ab^
walchbar, dehnen fich nicht und die
Tufche behält die fcharfe Linie.

Nach den Urteilen hervorragender
Fachleute übertreffen fie die eng^
lifchen Whatmanpapiere .

Zu beziehen durch Facbgefchäfte

J.W. ZANDERS

Papierfabrik

BERGISCH GLADBACH


Baumgärtner’s Buchhandlung, Leipzig

Soeben ausgegeben:

Geschichte der Baukunst
vom Mittelalter bis zur Neuzeit

.......-... Ein Handbuch von iiiiiiiiiiiimiimiiiiiiiiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Dr. D. Joseph, Professor an der neuen Universität Brüssel

Zweite verbesserte und vermehrte Auflage. Drei Bände mit 1752 Abbildungen. — Gebunden 30 Mark.

In neuen Auflagen erschienen schon vorher:

Borock, Mob und Louis XVI. säüs

80 Tafeln 35 :48 cm in Lichtdruck nebst 8 Tafeln Grundrisse und Durchschnitte.

Zweite, neu durchgesehene Auflage .. .. Preis in eleganter Mappe 40 Mark.

Architektonische Motive in Borock und Rokoko.

iiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiMiiiiiiiiiiiiiiiimiimiiiiiiiiiiiiiiiiiimi

Herausgegeben von Johann Zeyer. iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiriiiiiiriiiiiuiiii !iiiiiiiii!ii[iiiitiiiiiiiiiiiiiiiiiiiitiiniiiiiiiiHiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Zweite, neu durchgesehene Auflage. — 100 Tafeln 35 : 48 cm in Lichtdruck. — In eleganter Mappe 40 Mark.

FridßriCianiSCheS Borocb kirchliche und bürgerliche Baukunst

vom Ende des 17. bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts.

Herausgegeben von O. Kloeppel. iiiii>:!iriiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiliiii)iiiiiiiiiiiiiiiiiiifiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii(ilMimii

Zweite erweiterte Auflage. — 88 Tafeln 25 : 37 cm in Lichtdruck mit einleitendem Text. — In Mappe 24 Mark.

IllllllllllllllllUllllllllllllllllllllllflllllllll
loading ...