Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: XVI
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0270
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0270
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
flrchitektonifche Rundlchou

Seite XVI

1913,i

Bücherbefprechungen und Bücheranzeigen (fortfetjung).

Burg Hggffein im 15. Jahrhundert. Von Eduard Reithmayer. Verlag

Anton Schroll & Co., Wien. Preis in Halbleintoandmappe und geheftet

m. iS.

Der Verfaffer hat in 124 Seiten Text, 16 Plantafeln und 2 perfpektiui-
Ichen Anfichten der Ichönlten Burg Öfterreichs ein literarifches Denkmal ge-
feßt, das einen ehrenuollen Plaß unter den bisher über deutfche Burgen er-
fchienenen Veröffentlichungen einnimmt und für forfcher und Architekten
gleich merfuoll ift. Soroohl die Zeichnungen ruie die befchreibenden Texte
lind mit ungeruöhnlicher Gründlichkeit durchgeführt. ?ür Architekten bietet
befonders der Cntrourf für die Rekonftruktion der Burg nach dem mutmaß-
lichen Zuftande zur Zeit ihrer im Jahre 1429 erfolgten Wiederaufbauung
Jntereffe. Der Verzicht auf jeden archilektonikhen Effekt, der lieh nicht aus
den Bedürfniffen des 15. Jahrhunderts ableiten läßt, gibt ihm den Ausdruck
überzeugender Unmittelbarkeit und Echtheit auch in denjenigen Einzelheiten,
für ruelche lieh aus den überlieferten Trümmern keine Belege mehr beibringen
laffen. Den Verfaffer leitete bei feiner neunjährigen müheuollen Arbeit neben
feinem roiffenfchaftlichen Jntereffe oor allem der glühende Wunfch, die Perle
unter den Burgen Öfterreichs oor dem traurigen Verfalle beruahren zu helfen,
dem auch die kulturhifforifch noch tuerfuollen Zeugen des mittelalterlichen ?euda-
lismus heute in geradezu erfchreckender Weife überladen werden. Er roill
einer ftreng roiffenfchaftlichen Wiederherffellung uorarbeiten. Jenes aus dem
Streite um das Heidelberger Schloß genugfam bekannt gewordene ftimmungs-
uolle Verfallenden, das dem gegenwärtigen Gcfchlechte auf Hoffen aller
folgenden ein höchft anfechtbares Vergnügen gönnt, ift hier allerdings auch
wenig am Plaße. Hoffentlich ift mit der Anerkennung, die dem Verfaffer
oon der k. k. Zenfralkommiffion für Kunft- und hiftorifche Denkmale durch
feine Ernennung zum Korrefpondenten zuteil wurde, der erfte Schritt gefchehen,
um in weiteren Kreifen für die Rettung der Burg Aggftein in der Wachau
wirkfame Propaganda zu machen. R.

Sturmdachpappe

eine mit StapkeiH Gewebe versehene Dachpappe.

Das Gewebe ist II cht auf- oder zwischengeklebt, sondern dasselbe I
hat sich auf der Papiermaschine vollständig mit der Pappe verfilzt.

Zu haben in allen Dachpappfabriken.

RUDOLF BECKMANN, Papenburg a. d. Ems.

r-S

Trockene Bauten.

Gesunde Wohnungen.

Dichtungsmaterialien

für DAS

GESAMTE BAUFACH.

ELSÄSS1SCHE EMULSIONSWERKE

G. M. B. H.

Beiträge zur Theorie kontinuierlicher Eifenbetonkonftruktionen. Von
A. Straßner. Verlag non Wilhelm Ernft & Sohn, Berlin, 1912. JTlit 20 Text-
abbildungen und 1 Tafel. Preis 1TI. 2.60. (forfldjung Seife XIX.)

STRASSBURG im ELSASS.

HÖCHSTE AUSZEICHNUNGEN. - LIEFERANTEN VIELER BEHÖRDEN.


Hauskamin

lyftung.

[jiftung.

Schofer’s Perbund=RciudE u. küWungskcimin

.... D.R.P. und patentiert in den meiften Kulfurltaaten .♦

Srof}e Raumerfparnis, cibfolufe
Feuerlicherheif, vorzügliche ko-
[fenlole ausgiebige Raumenf*
lüftung, keine Verwahrung, kein
Verputj, leichter Einbau .. ..

ßatteriekamin

füfhjnq Tiaurft.

Lizenz-Inhaber:

Patent-Inhaber:

Hktlen« Gefellfdiaff Dampfziegelei
Waiblingen (Würffbg.)

zugleich Fabrikation für Württemberg

Rauch

üonwarenfabrik Schwandorf flkf.=6ef.
Schwandorf in Bayern

für das rechtsrheiniiche Bayern.

Gebrüder Vetter flkt.=6ef., Pforzheim in Baden.

Ziegelmerke in ntühlacker, Brößingen,

Singen Amt Durlach b. Karlsruhe i. B.
für Baden, Fllafj-Eothringen, Rheinpfalz, Hellen,
Hellen-nallau, Rheinpravinz (ohne Düffeldorf)

flktienziegelei Hllfchwil bei Bafel: für die Schweiz

Dampfziegelei von Büfcher & Cie., 6. m. b. ß.
Volmarftein an der Ruhr, bei Sagen in Weftfal.

für Regierungsbezirk Düffeldorf, Weltfalen, Olden-
burg, Hippe-Detmold, Schaumburg-Hippe, Waldeck-
Pyrmont, freie Hanfelfadf Bremen und den links
der Weier gelegenen Teil der Prooinz Hannooer

Schoferkamin=Werke 6. m. b. ß. Velten, IHark

für die Provinz Brandenburg

ln kurzer Zeit weit über 70000 [Tiefer verkauft.

•VvV'-''\AVv


Bauer & Albrecht, Stuttgart TT“;

-Filiale Zürich, Stampfenbachstraße 19 .. Telefon 10667 ---

technisches 3ureau und Unternehmung für 3eton- und Eisenbetonbau.

Generalvertreter der

Wornerschen Hüftenrippendecke

für Württemberg, Baden, Hohenzollern und Schweiz.

D.R.P. Nr. 240007 und Auslandspatente

Vorteile dieser trägerlosen Hohlkörperdecke sind:

Günstigste Materialausniitzung, vorzügliche Schalldämpfung und Isolierung,
schwitzwassersicher, rißfrei und feuersicher, leichte und schnelle Herstellung.

Lizenzen für kleinere Bezirke zu vergeben
loading ...