Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: XVIII
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0272
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0272
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
flrchitektonifche Rundfchau

Seife XVIII

I913,i

Gartenbau-Husstellung Breslau 1913

im Hnscblusse an die von der Königlichen FJaupt- und Residenzstadt
Breslau unter dem Protektorate Seiner Kaiserlichen und Königlichen
Roheit des Kronprinzen des Deutschen Reiches und Kronprinzen von
Preussen veranstalteteHusstellung zur "Jahrhundertfeier der Freiheitskriege

Hbteilung für frudbofskunst -i#

fßai bis Oktober

Programme und Husbünfte durch die
Geschäftsstelle Breslau XII.

Hnmeldungen

bis möglichst i. Uovember er.

Bin wertvolles ^derk für jeden Hrcbitekten und Studierenden des Baufachs

kÜbke=SemrCIU=ßaack, Grundriß der

Kunstgeschichte

Jiinf Bände in blau Ganzleinen gebunden mit Citel in Goldpressung und Goldschnitt
Zusammen 2600 Seiten Cex. $° mit etwa 2500 Abbildungen
im Cext und $2 Kunstbenagen

Preis des ganzen Uüerks 111. 4$.— ° Die Bände sind aueb einzeln käuflich

I. Band: Hltertum. Uon Prof. Dr.lllax Semrau. 14.Jtufl. mit572 Cextabbildungen und 13Kunstbeilagen m.$ —

II. Band: {ßittelalter. UonProf.Dr.UtaxSemrau. 14.Hufl. mit520Cextabbildungenu.10Kunstbeilagenm.8.—
in.Band: Renaissance in Jtalien und im Horden, uon Prof. Dr. max semrau. 14. Auflage.

mit 549 Cextabbildungen und 20 Kunstbeilagen. m. 12.—

ly.Band: Barockzeit und Rokoko. Don Prof. Dr. max Semrau. 13. Auflage, mit 3$5 Cextabbildungen
und 7 Kunstbeilagen. m. 10.—

V.Band: Die Kunst des ip. "Jahrhunderts. Don Prof. Dr. frfedrlcb Raack. 15. Auflage,
mit 435 Cextabbildungen und 32 Kunstbeilagen.

Don diesem V.Band besieht eine Sonder-Ausgabe in rotem ßesebenkband

nach einem Entwurf von Prof. Paul lang in Stuttgart zum Preise von m. 10.—

Binige Urteile.

„lüundervoll wird derCescr in dieKunst
der einzelnen Kulturvölker eingefübrt,
mit einer wobl nirgends anders gefun-
denenKlarbeit desGedankengangs kenn-
zeichnet die überall feinsinnige Schil-
derung die geistigen Eigenschaften und
Interessen d. verschiedensten Epochen.“

Kunstballe, Berlin.

„Kein anderes DJerk hat wie Cübkes
Kunstgeschichte dazu beigetragen, in
den letzten vier ]abrzebnten den Sinn
fiir die Kunst in den breiten Blassen des
Dolkes zu wecken und auszubilden ...“
Deutscher Bausscbatz, Regensburg.

„Dieses Kunstwerk von Cübke-Semrau-
Baack ist die erste Bibel der Kunst,
monumental und doch lebenswarm,
klassisch und doch zeitgemäß wie keine
andere. Die Deutschen haben nichts
Umfassenderes und Besseres.“

üolkscrzicber, Berlin.

m. io.

Jahre sind verflossen, seitdem die erste Auflage dieser Kunstgeschichte herausgekommen
ist. Durch die vielen inzwischen erschienenen neuen Auflagen ist das CJUerk Gemeingut
des deutschen (Jolkes geworden, ln der jetzigen Bearbeitung sind alle neueren und neuesten
Sorscbungen berücksichtigt und in UJort und Bild zum Ausdruck gebracht, so daR von dem Werke mit
Recht gesagt werden kann:

6s steht auf der Fjobe der Zeit.

Ausführliche Prospekte postfrei

Paul lief! Verlag (max Schreiber) in Ehlingen 0, II. o Zu beziehen durch alle Buchhandlungen.

Bruno Mädler 64

Spezial-Fabrik

von

Schiebetür-

Beschlägen

Differential- u. Kugellager-System.
Vielteilige sogenannte

Harmonika-Türen.

Katalog und Kostenanschläge gratis und franko.

B. L.T.-Hochglanzfarbe

Serie 200 für Zement
, 300 für Badewannen

, 500 für Mattfarbe

» 1600 für Radiatoren

= in ca. 100 Nuancen. -

RI POLIN, die anerkannt beste Farbe für

= Innen- und Aussenanstriche -

anwendbar auf Holz, Metall und Wand.

Aktiengesellschaft „LE RIPOLIN“

Amsterdam — Paris — London.

Vertreter für Süd-, Westdeutschland und Thüringen:
Alfons Kober, München S. O.V, Müllerstraße 27. Telephon 212.
loading ...